weather-image

Neuanpflanzungen im Bereich der Ortschaft Grupenhagen

Ersatz für gefällte Bäume

Grupenhagen (sbr). Nicht nur die Seniorenbetreuung, die durch die DRK-Ortsvereine Königsförde und Grupenhagen-Multhöpen sowie den Frauenverein Egge wahrgenommen wird, wie Ortsbürgermeister Friedhelm Senke betont, wird zukünftig finanziell vom Ortsrat Grupenhagen unterstützt. Auch Neubürger sollen nach Willen von Friedrich Pettig von den Grünen stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt werden. „Wir wollen unsere Wertschätzung gegenüber Familien zum Ausdruck bringen, die sich heute noch auf ein Kind einlassen“, so sein Vorschlag. Einstimmig befürwortete der Ortsrat Grupenhagen die Forderung Pettigs nach einem symbolischen Begrüßungsgeld ab 2013.

veröffentlicht am 29.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_6062516_lkae103_2112.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Resignation hingegen machte sich bei Dietrich Senke (SPD) angesichts der nicht abgearbeiteten Vorschläge des Ortsrates an die Verwaltung breit. Keine der geforderten Maßnahmen sei umgesetzt worden, so Senke. Weder die Installation einer Lautsprecheranlage in der Friedhofskapelle Grupenhagen noch die Schotterung der im Protokoll festgehaltenen Wege sei vorgenommen worden, ganz zu schweigen von der gewünschten Rad- und Fußweganbindung von Selxen nach Königsförde. Die „to-do“-Liste für das kommende Jahr verlängert sich um die Dacharbeiten am Dorfgemeinschaftshaus in Egge. Um eine Sicherung des Gebäudes zu erreichen, muss die auf dem Mauerwerk befindliche Dachrinne herausgebaut werden, um den nachhaltigen Schutz vor Feuchtigkeit in der Außenwand zu gewährleisten.

Auch die Beete in der Meinte bedürfen einer Überarbeitung, um sie zukünftig pflegeleichter gestalten zu können. Auf durchweg positive Resonanz sind die massiven Maßnahmen auf den Friedhöfen in Grupenhagen und Flakenholz gestoßen. „Allerdings wurde nicht nur gefällt, sondern auch neue Bäume gepflanzt“, erklärt Ortsbürgermeister Friedhelm Senke. Als Schallschutz sollen die bereits neu gepflanzten Buchenhecken weiter verstärkt werden. Während auf den Friedhöfen der Flecken Aerzen für neues Grün sorgt, pflanzten die Ortsratsmitglieder entlang des Ziegenbockweges zahlreiche neue Apfelbäume.

Die Straßensanierung „Im Stemmen“ in Flakenholz liegt Daniel Pape (CDU) besonders am Herzen. „Die abschüssige Straße liegt in der roten Zone des Streudienstes und die Busse passieren diese Strecke täglich“, begründet der stellvertretende Ortsbürgermeister die Dringlichkeit dieser Sanierungsmaßnahme.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt