weather-image

Gemeinde muss auf Einnahmen in Höhe von 450 000 Euro verzichten

Emmerthaler Haushaltsdefizit verschärft sich

Emmerthal (cb). Die Gemeinde Emmerthal muss auf Einnahmen in Höhe von 450 000 Euro verzichten, die sie schon fest im Haushalt 2015 eingeplant hatte. Eigentlich hatte die Kämmerei höhere Einnahmen bei den Einkommen- und Umsatzsteueranteilen erhofft. Für die optimistische Prognose dienten Orientierungsdaten als Grundlage, die vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund herausgegeben worden sind. Die neu berechneten Schlüsselzahlen führen nun jedoch deutlich ins Minus. Mit einer Verschärfung des Haushaltsdefizits von bislang erwarteten 1,4 Millionen Euro ist zu rechnen.

veröffentlicht am 04.12.2014 um 14:32 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

Das in Emmerthal bislang erwartete Haushaltsdefizit von 1,4 Millionen Euro wird wohl noch einmal kräftig ansteigen.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt