weather-image
15°

Gemeinde unterstützt Aufruf gegen zusätzlichen Güterzugverkehr

Emmerthal macht mobil

Emmerthal. Die Gemeinde Emmerthal startet einen Aufruf, an einer Veranstaltung gegen zusätzlichen Güterzugverkehr teilzunehmen. „Emmerthal zeigt Flagge!“ ist der Appell auf der Homepage der Gemeinde überschrieben, der von Bürgermeister Andreas Grossmann unterzeichnet worden ist. Weiterer Unterzeichner ist Diethard Seemann von der Bürgerinitiative „Transit Weserbergland e. V“. Damit bitten sie die Einwohner von Emmerthal, den Naturpark Weserbergland zu unterstützen und an der zentralen Kundgebung der ganzen Region am 18. April in Rinteln teilzunehmen.

veröffentlicht am 02.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7700212_lkae_0204_Bahn.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Veranstaltung ist so geplant, dass die gemeinsame An- und Abreise mit der Bahn erfolgen kann. „Wir sagen Ja zu unserer Regionalbahn“, heißt es in dem Aufruf, während zusätzlicher Güterverkehr auf der Trasse abgelehnt wird. Die Emmerthaler werden gleichzeitig gebeten, den Aufruf der Bürgerinitiative für den Erhalt des Naturparks Weserbergland zu unterstützen. Entsprechende Unterschriftenlisten liegen nicht nur in vielen Geschäften, sondern auch im Rathaus aus.

Der Rat der Gemeinde hatte bereits eine Resolution gegen die Pläne verabschiedet, zusätzlichen Güterzugverkehr auf die durch Emmerthal führende Bahntrasse zu bringen. Bereits beim Empfang der Gemeinde Ende Januar hatte sich der Bürgermeister deutlich zu dem „Aufregerthema in Emmerthal“ positioniert, dass die Bahnstrecke von Hameln nach Altenbeken mit zusätzlichem Güterverkehr belastet werden könnte. Sollte das kommen, könnte es passieren, dass durchschnittlich fünf bis sieben zusätzliche Güterzüge pro Stunde durch Emmerthal fahren würden. Grossmann: „Ich glaube, jeder kann ermessen, was das zum einen verkehrstechnisch für unseren Kernort, aber auch bezüglich der Lärmbelästigung im ganzen Emmertal bedeuten würde.“ Deshalb werde eng mit der Bürgerinitiative Transit Weserbergland zusammengearbeitet.

Weitere Informationen zu dem Aufruf zu der Protestveranstaltung in Rinteln gibt es auf der Internetseite der Gemeinde unter: www.emmerthal.de cb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?