weather-image
25°

"Einstellung nach Leistung und nicht nach Behinderung"

Aerzen (cb). Der Aerzener Hendrik Spare ist an den Rollstuhl gefesselt. Trotzdem möchte er eine ganz reguläre Ausbildung machen, anstatt Zuhause zu Lernen. In diesen Bemühungen will ihn nun die Agentur für Arbeit Hameln unterstützen. Sie stellt den Aerzener in den Mittelpunkt, um bei der bundesweiten Aktionswoche anlässlich des internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am Dienstag auf Arbeitssuchende mit Handicap aufmerksam zu machen. „Ich wünsche mir, dass bei Einstellungen die Leistung im Vordergrund steht und nicht die Behinderung. Behinderte Arbeitnehmer sind oft ganz besonders leistungsmotiviert“, sagt Ursula Rose, Vorsitzende der Geschäftsführung bei der Agentur für Arbeit Hameln. 

veröffentlicht am 02.12.2013 um 16:07 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:21 Uhr

Hendrik Spare kämpft für einen Ausbildungsplatz. Foto: cb
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare