weather-image
11°

Evi Niessner zu Gast in der Domänenburg

Eine Hommage an Edith Piaf

Aerzen. Im Rahmen der Reihe „Kultur in der Domänenburg Aerzen“ bieten die Organisatoren Kulturliebhabern einen besonderen Leckerbissen an: Am Freitag, 20. Mai, sind Evi Niessner und Thomas Teske in der Domänenburg zu Gast. Evi Niessner singt Chansons von Edith Piaf, dem Spatz von Paris. Thomas Teske begleitet sie am Flügel. Beginn ist um 20 Uhr.

veröffentlicht am 18.04.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_008_7859738_lkae170_1804_03_PR_Foto_100Piaf_x1xPortr.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit dieser außergewöhnlichen Hommage unter dem Titel Chanson Divine lässt Evi Niessner die Seele der dramatischen und glanzvollen Zeit der Piaf wieder auferstehen und setzt dem Spatz von Paris ein Denkmal zum 100. Geburtstag (19. Dezember 2015). Damit weckt sie Erinnerungen bei denen, die sich noch an die Zeit erinnern können, und macht die Piaf auch für ein junges Publikum wieder zum Kult.

Paris ist ein Zirkus – Star in der Manege: Edith Piaf. Star des Abends: Evi Niessner. Ihr gelingt nach Angaben von Kritikern das kleine Wunder, ganz mit der Ikone Piaf zu verschmelzen und gleichzeitig doch so sehr die unvergleichliche Miss Evi zu sein. Sie taucht ein in die Welt der Piaf von Paris bis New York und ist darin Zirkusdirektor, freche Göre, Hure und Heilige, böse Hexe und uferlos Liebende.

„Evi Niessner singt und jeder Ton wird zu einem Kuss, einer Umarmung, einem Seufzer“, schwärmen Kritiker. Zwischen dem „traurigsten Tango der Welt“ von Kurt Weill und einer Achterbahnfahrt durch den Piaf’schen Melodien-Reigen gewährt sie stets den Blick in ihr eigenes Herz. Düster und rauchig, klar und energisch oder kraftvoll und mit Straßenschmutz auf der Stimme zelebriert sie ihr abgründig genussvolles Spiel von Melodram, Pathos und echtem Gefühl. „Parlez moi d’amour“ heißt „Erzähl mir von der Liebe“ und das tut Evi Niessner mit ihrer Stimme und ihrem ganzen Körper in allen Facetten. Die Veranstaltung wird gefördert von der Sparkasse Weserbergland. Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in der Gemeindeverwaltung Aerzen und im Dewezet-Ticketshop in Hameln in der Ostgerstraße.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt