weather-image
Bundesverdienstkreuz für Redeker

Ein Vorbild für Aerzen

GROSS BERKEL/AERZEN. Als ein „formeller Akt im vertrauten Du“ hat sich die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den Groß Berkeler Friedel-Curt Redeker gestaltet, wie Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner vor einem kleinen Kreis geladener Gäste im Repräsentationsraum der Domänenburg betonte.

veröffentlicht am 19.06.2017 um 14:33 Uhr

Anstelle des verletzten Landrats Tjark Bartels heftet Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner (l.) Friedel-Curt Redeker (r.) das Bundesverdienstkreuz ans Revers. Foto: sb
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

GROSS BERKEL/AERZEN. Friedel-Curt Redeker hat bereits über Jahrzehnten hinweg zum Wohl der Dorfgemeinschaft und der Allgemeinheit in den verschiedensten Bereichen gewirkt, zitierte der Bürgermeister aus der Begründung der Auszeichnung.

Wie breit gefächert das ehrenamtliche Engagement des Groß Berkelers tatsächlich ist, verdeutlichte die Laudatio, die Landrat Tjark Bartels hielt. „Mit Friedel-Curt Redeker wurde ein würdiges Haupt gefunden“, unterstrich der Landrat die Auszeichnung. Er musste sich nicht erst lange in den Lebenslauf einlesen, wie er berichtet, schließlich kenne man sich aus der Kreispolitik.

Weiter führte der Landrat aus, dass das ehrenamtliche Tun Redekers von dem Ansporn geprägt sei, die Gesellschaft am Laufen zu halten. Die Auflistung aller politischen Ehrenämter durch Bartels machte die große zeitliche Dimension deutlich, die Redekers Engagement für das Gemeinwohl umfasst: Er engagiert sich im Rat des Fleckens sowie im Ortsrat und Dorferneuerungsausschuss Groß Berkel. Er ist Chef der CDU-Fraktion im Rat des Fleckens und Mitglied des Kreistags. Darüber hinaus nimmt er sein Stimmrecht in Ausschüssen wahr und übernimmt teilweise deren Vorsitz. Redeker ist nicht nur Aerzens stellvertretender Bürgermeister, sondern vertritt auch Landrat Bartels.

„Vom Gefühl und Herzen sind Sie Bauer“, sagte Bartels weiter und bescheinigt dem Groß Berkeler, seine Passion zu leben. Besonders hob der Landrat die Bereitschaft Redekers hervor, seinen Hof als Veranstaltungsort für Dorfjubiläen zur Verfügung zu stellen und sich mit Leidenschaft in die Feste einzubringen. „Friedel-Curt Redeker nimmt eine Vorbildfunktion in der Dorfgemeinschaft ein. Er ist ein wichtiger Baustein unserer Gesellschaft, dafür gebührt im Respekt und Anerkennung“, fasste Bartels zusammen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare