weather-image
MTSV Aerzen belegt bei landesweitem Wettbewerb Platz zwei

Ein Stern des Sports

HANNOVER/AERZEN. Für sein Projekt „Stark werden mit Alltagsgegenständen“ und „Schwimmen kann Jeder (lernen)“, eingereicht bei der Volksbank im Wesertal eG, ist der MTSV Aerzen 04 bei „Sterne des Sports“ in Hannover mit dem zweiten Platz geehrt worden; das Preisgeld beträgt 1500 Euro.

veröffentlicht am 03.11.2017 um 16:32 Uhr

Stolz nehmen die Aerzener das Preisgeld von Ministerin Frauke Heiligenstadt (l.) entgegen. Foto: genossenschaftsverband
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Platz eins bei dem von den Volksbanken Raiffeisenbanken in Niedersachsen ausgeschriebenen Wettbewerb belegte der Kampfsportverein Obernkirchen Raptors.

„Es geht bei den Sternen des Sports um die Ehrung einer der zentralen Qualitäten in unserer Gesellschaft – das bürgerschaftliche Engagement, den unentgeltlichen Einsatz für andere. Es geht darum, das unverzichtbare Netzwerk der Sportvereine angesichts tief greifender Umwälzungen und ökonomischer Zwänge für unser Gemeinwesen und die uns nachfolgenden Generationen zu erhalten“, erklärte Reinhard Schreeck (Vorstandsmitglied der Volksbank in Schaumburg eG) als Vertreter der genossenschaftlichen Bankengruppe. red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare