weather-image
Kirchenchor Tündern bot beeindruckenden Benefiz-Auftritt

Ein anrührendes Konzert

GROSS BERKEL. „Die Musik klingt noch in mir nach, ich bin sehr berührt“, äußerte eine Besucherin des Benefizkonzertes in der St. Johannis-Kirche. Und damit stand sie nicht allein da. Der Kirchenchor Tündern hatte mit einem beeindruckenden Auftritt die Zuhörer in seinen Bann gezogen.

veröffentlicht am 30.01.2018 um 17:28 Uhr

Der Kirchenchor Tündern zog die Zuhörer in seinen Bann. Foto: pr

Es war ein Konzert für einen guten Zweck. Der Erlös kommt nämlich der dringend notwendig gewordenen Orgelsanierung zugute.

Insbesondere das „Christmas Lullaby“ mit Orgelbegleitung als letztes Stück rührte die Konzertbesucher in besonderer Weise. Ein musikalischer Höhepunkt folgte dem nächsten: Von den französischen Stücken aus „Die Kinder des Monsieur Mathieu“, über Händels „Lascia ch’io pianga“ und „Der Mond ist aufgegangen“ bis hin zu „Maria durch den Dornwald ging“. Großen Einsatz zeigte die 10jährige Helen Fedora Söffge, die trotz einer fiebrigen Erkältung mit ihrem Solostück „Abend wird es wieder“ auftrat.

Chorleiterin Marcela Jatzlau gelang es, mit ihren Sängerinnen einen großartigen Gesamtklang zu erzeugen. Die Instrumentalisten Joel Enß am Klavier und Vera Gehrig an der Orgel rundeten das anspruchsvolle Programm mit ihren Solostücken meisterhaft ab. red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare