weather-image
19°

Volker Rosin zum 18. Mal auf der Domänenburg-Bühne

Ehrenbuttons heiß begehrt

Aerzen. Unter den kleinen Fans ist er mindestens so begehrt wie Dieter Bohlens Einladung zum DSDS-Recall: Der Ehrenbutton mit der Aufschrift „Ich habe mit Volker Rosin gesungen“. Auf der Aerzener Domänenburg-Bühne hat der König der Kinderdisco in diesem Jahr gleich drei seiner Untertanen mit dieser höchsten Auszeichnung geehrt und gleichzeitig für Enttäuschung unter zahlreichen nicht bedachten kleinen Fans gesorgt, schließlich haben sie alle kräftig mit ihm gesungen, aber nicht auf der Bühne.

veröffentlicht am 04.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_7349218_lkae101_0408.jpg

Autor:

Sabine Brakhan
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Lena ist aus Freiburg nach Aerzen gereist, um Volker Rosin zum ersten Mal live auf der Bühne zu sehen und – ganz nebenbei – eine Woche lang die Ferien bei ihrer Patentante Nicole in Groß Berkel zu verbringen. „Besser als im Fernsehen“ findet die Fünfjährige den Liveauftritt des Kinderlieder-Stars vor ausverkauftem Haus. „Die ganze Woche hat sie schon gefragt: Wann gehen wir zu Volker Rosin?“, erzählt ihre Patentante und verrät auch, wie sehr sie sich gewünscht hatte, mit ihm auf der Bühne zu singen. Ein Volker-Rosin-T-Shirt und eine neue CD samt Tasche, gesponsert von der großzügigen Patentante, trösten die Kleine über die Enttäuschung hinweg und ganz viel Spaß hatte Lena an diesem Nachmittag trotzdem, auch ohne Auftritt auf der Bühne.

Wie Orden an der Uniform sammelt Elias offenbar Volker Rosin-Ehrenbutton an seinem Fan-T-Shirt. Gleich drei prangen an seiner Brust. „Der eine gehört meiner Schwester“, erklärt der Fünfjährige. Eva ist mittlerweile acht Jahre alt und da verliert so ein Button langsam an Bedeutung. Allerdings, das hat der junge Aerzener am Wochenende auch gelernt, kann so eine Ansammlung von Ehrenbutton auf dem T-Shirt auch einen weiteren Auftritt mit dem Kinderlieder-Sänger verhindern. „Du hast ja schon drei Buttons, du darfst dieses Mal nicht auf die Bühne“, hatte Volker Rosin auf den ersten Blick erkannt, als sich unzählige Kinderfinger gen Himmel rechten, unbändige Lust auf Bühnenpräsenz signalisierten und die Auswahl eines Duettpartners oder einer -partnerin nicht unbedingt leichter machte. Schließlich möchte Volker Rosin nicht in enttäuschte Kinderaugen sehen, sondern sie mit seiner Musik rundherum glücklich machen.

Bei Oskar ist ihm das perfekt gelungen. Der vierjährige Aerzener hat zum ersten Mal mit Volker Rosin gesungen und konnte nach dieser Premiere seinen Ehrenbutton noch richtig feiern. „Wir haben extra für das Konzert eine Geburtstagsparty unterbrochen“, erzählt seine große Schwester Klara (6). Und auch Michelle freut sich über ihren ersten Ehrenbutton. Die sechsjährige Aerzenerin ist ein ganz großer Volker Rosin-Fan und hat eine ganze CD-Sammlung, wie ihr Vater Oliver erzählt. Nun ist auch noch ein Ehrenbutton dazu gekommen…

Kinderliederkönig Volker Rosin macht den Innenhof der Aerzener Domänenburg zur Kinderdisco. sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt