weather-image
24°
Generalprobe vor der Premiere ist über die Bühne gegangen

Dschungelbuch auf Rollen in Emmerthal

EMMERTHAL. 150 Rollkunstläufer vom RST Hummetal, TBV Jahn Alverdissen und SC Hameln Hilligsfeld fiebern der Premiere in Emmerthal entgegen. Die Generalprobe ist über die Bühne gegangen, da fehlten noch einige Pailletten an den Kostümen, oder das ein oder andere Requisit war noch nicht vorhanden. Einige Köpfe werden noch gebastelt, so wie der sehr aufwendige der Schlange Khaa – aber in zwei Wochen ist alles komplett wenn es heißt „Vorhang auf für das Dschungelbuch“.

veröffentlicht am 22.11.2017 um 19:45 Uhr

Die vier Geier trösten Mogli (Leonie Maluschka). Foto: pr

Sie kommen alle vor, die berühmten Figuren des Klassikers: Balu der Bär, verkörpert von Felix Nolte, der dem Bär auch seine Stimme lieh und im Musical Rats eine feste Größe darstellt, Balu wird auch von Tony Schünemann verkörpert, der die Menge seiner Rollschuhmärchen schon nicht mehr an zwei Händen abzählen kann. Dann ist da Baghira, Samira Sbrzesny, die für den RST zahlreiche Titel holte und einige Auslandseinsätze zu verbuchen hatte, Shirkan der Tiger, gelaufen von Tim Schubert, amtierender Europameister in der Jugendklasse und von Vanessa Grimm, C-Lizenz-Trainerin vom RST. Mogli (Leonie Maluschka und DArian Asmussen, beide Kadersportler des Deutschen Verbandes) trifft natürlich auch auf Khaa (Jossi van Aaken), die Schlange hat nur eins im Sinn: Mogli soll ihr leckeres Abendmahl werden.

Als Mogli glaubt, keine Freunde mehr zu haben, trifft er auf vier Geier (Saskia Schmidt, Yvonne Kratsch, Lilly Ritter und Talea Hammerl). Nachdem sich diese zunächst über das arme Bürschlein lustig machen, haben sie Mitleid und helfen Mogli, als Shirkan ihn töten will.

Aber nicht nur die routinierten Hauptrollen machen das Stück zu einem Highlight, nein, auch die vielen kleinen und großen Darsteller, die bunten Kostüme, tausende von Pailletten, die liebevoll gemalte Kulisse. Da erfreuen sich alle, wenn die vierjährigen Bienen noch etwas tolpatschig über das Parkett rollen, oder die kleinen Leoparden über die Fläche krabbeln – auf Rollschuhen stehen sie alle, klein und groß, oder fast alle – da nicht genügend Rollschuhe in großen Größen vorhanden sind oder der ein oder andere sich schon zu alt fühlt, das Rollschuhlaufen zu erlernen, dürfen die Erwachsenen in einer Szene auch auf Turnschuhen mitmachen.

Marion van Aaken fügte die Musiken zusammen, vertonte die Texte mit Vereinsmitgliedern und Helfern bei Radio Aktiv und schaute, dass das Ganze einen roten Faden behält. Unterstützt wurde sie dabei von Vanessa Grimm, Isabella Barbarito und vielen weiteren Trainern und Nachwuchstrainern der Region, so tragen zirka 100 Hände dazu bei, dass die Geschichte nach der Eiskönigin wieder ein Erfolg wird.


Termine: Das Musical gastiert am 2. und 3. Dezember in der Sporthalle Kirchohsen, am 7. Januar, 15 Uhr, in der Rattenfängerhalle in Hameln, am 20. und 21. Januar, 16 Uhr, in Barntrup, am 28. Januar, 15 Uhr, in der Lipperlandhalle in Lemgo. Karten gibt es bei der Dewezet Hameln, im Ticketshop Hefehof, bei Woll Weber und im Fundus in Emmerthal sowie unter der Tickethotline 0172/8737314. Der Eintritt kostet 5 Euro für Kinder und 10 für Erwachsene.

red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare