weather-image
29°
Berglandtheater zeigt den Schwank „Die Bierverschwörung“ / Hochprozentige Besetzung

„Dorfkneipe“ für eine Saison

DEHMKERBROCK. Seit Jahrzehnten muss Dehmkerbrock nun schon auf eine Dorfkneipe verzichten. Das Berglandtheater eröffnet sie wieder – zumindest für eine Spielsaison. „Die Bierverschwörung“, ein Schwank in drei Akten, verspricht turbulente Verwicklungen angesichts einer hochprozentigen Besetzung.

veröffentlicht am 15.02.2018 um 17:40 Uhr

Beleben für eine Spielsaison die Dorfkneipe wieder: Das Ensemble des Berglandtheaters Dehmkerbrock. Foto: sbr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In diesem Jahr sorgen Dominik Peschel, Kira Pischke, Hendrik Krüger Horst Bode, Iris Peschel, Gabi Gebauer, Uschi Langel-Köcher, Marion Jung, Kai Pischke und Isabel Gebauer für reichlich amüsantes Chaos auf der Laienspieler-Bühne.

Beim zweiten Stück, dem Kurzspiel „Hilde bricht aus“, geht es um eine ganz besondere Mutter-Tochter-Beziehung und eine dadurch hervorgerufene Beziehungskrise zwischen der Ehefrau und den Kindern auf der einen und dem Ehemann samt Schwiegermutter-Unterstützung auf der anderen Seite. Mutter Hilde, gespielt von Sibylle Pflug, gerät mit ihrem rebellischen Verhalten zwischen die Fronten von Vater Theo (Andrea Krüger) und „Omi“ Karin Dörjes sowie das Geschwisterpaar Inge (Melissa Staske) und Herbert (Cora Schlesinger).

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen, denkt sich der Bühnennachwuchs des Berglandtheaters und verteilt „Geburtstagsgeschenke“. In dem Einakter zeigen Sören Garvens, Marielle Staske, Henrieke Wallbaum und Jeanette Hrabak, dass sie längst zu den ganz Großen in der Bühnennachwuchsriege gehören.

Und beim lustigen Sketch mit Ronja Bas, Stella Gebauer, Carlotta Heinemann und Malina Specht in den Hauptrollen werden garantiert die Lachmuskeln des Publikums strapaziert. „In diesem Jahr schlüpfen gleich mehrere unserer weiblichen Laienschauspieler in Männerrollen. Allein diese Tatsache verspricht jede Menge Spaß und ist gleichzeitig eine besondere Herausforderung an die Maske“, erklärt Ulrike Rhode, die Vorsitzende des Theatervereins.

Karten für die Vorstellungen im „großen Saal“ des Dorfgemeinschaftshauses Dehmkerbrock am Samstag, 10. und 17. März, jeweils um 19.30 Uhr und Sonntag, 11. und 18. März, jeweils um 16 Uhr gibt es im Vorverkauf im Aerzener Reisebüro Hundertmark. Reserviert werden können Karten auch telefonisch bei Daniela Friedmann unter der Telefonnummer 05158/1712 oder per E-Mail an

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare