weather-image

Löschwasserteiche bleiben für Feuerwehren unersetzlich / Genaue Vorschriften regeln die Anlagen

Dörfliche Idylle gilt als Reserve im Ernstfall

Emmerthal/Aerzen (tis). Es gibt sie auch heute noch, die Löschwasserteiche als Reserve, falls von den Feuerwehren bei einem größeren Brand erhebliche Mengen von Löschwasser gebraucht werden. „Ich will nicht auf sie verzichten“, hatte jüngst Emmerthals Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt betont. So wird zum Beispiel in Bessinghausen ein Löschwasserteich für 10 000 Euro saniert und auch für den Löschwasserteich in Lüntorf ist dies erforderlich.

veröffentlicht am 07.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:41 Uhr

270_008_5121766_lkae108_0701.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt