weather-image

Ehepaar Telle entscheidet sich bewusst für altes Hofgebäude / Peter Wefer benötigt viel Platz

Diese Atmosphäre kann kein Neubau bieten

Groß Berkel (sbr). Liebe auf den ersten Blick war es nicht, als Ulrich und Friederike Telle zum ersten Mal vor dem alten Hofgebäude in der Ohrschen Straße in Groß Berkel standen. Die Chemie zwischen dem naturverbundenen Ehepaar, das zum damaligen Zeitpunkt noch das Forsthaus in Grohnde bewohnte, und dem mit „Plastik-Klinkern und Bitumen verkleideten Fachwerkhaus“ stimmte nicht auf Anhieb, wie beide offen zugeben. „Da war schon ein zweiter und dritter Blick auf das Wohngebäude samt dazugehörenden Stall, Scheune, Garten und Ländereien notwendig. Am Ende stimmten das Wertgutachten und der Preis, was letztendlich den entscheidenden Ausschlag gab“, erklärt Friederike Telle ganz nüchtern.

veröffentlicht am 18.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_5831684_lkae102_1809.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt