weather-image
36°

Neuer Ausbildungsgang in Emmerthal

Der Nachwuchs in der Altenpflege muss nicht jung sein

Emmerthal (mafi). In seinem bisherigen Berufsleben kümmerte sich Olaf Niedworek (41) darum, Manöverschäden zu reparieren, Post auszutragen oder Fußbodenheizungen zu verlegen. Doch nach einer längeren Krankheit wurde der dreifache Vater arbeitslos – und nun orientiert er sich neu: Der Mann aus Ohr möchte künftig im Pflegebereich tätig sein, so wie es seine Ehefrau bereits macht. Da kommt es dem Ungelernten gelegen, dass die Altenpflegeschule Emmerthal gestern ein neues Ausbildungsangebot aus der Taufe gehoben hat. Der von Arbeitsagentur und Jobcenter geförderte Lehrgang „Einstieg in Pflegeberufe“ soll die Teilnehmer – alles Arbeitslose oder Berufswiedereinsteiger – befähigen, in diesem zukunftssicheren Segment Fuß zu fassen. Nach einem zweiten Jahr winkt der Berufsabschluss des Altenpflege-Assistenten. Und weitere Etappen – im Idealfall sogar bis hin zum Studium – sind möglich, erklärt Schulleiterin Ulrike Bäßler. Niedworek ist der einzige Mann in dem zehnköpfigen Lehrgang. Aber allgemein sei dieser Berufszweig durch die Zukunfts- und Aufstiegschancen auch für Männer attraktiver geworden, sagt Bäßler; der Männeranteil sei bereits auf über 20 Prozent gestiegen.

veröffentlicht am 04.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_6023074_lkae102_0412.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?