weather-image
12°

Der Anspruch der Schlossbesucher steigt stetig

Hämelschenburg (cb). Das Schloss Hämelschenburg bleibt Besuchermagnet, auch wenn die Teilnehmerzahl bei den Führungen leicht gesunken ist. Auf knapp 100{FSPACE}000 Gäste insgesamt schätzt Hagen Wolf, Geschäftsführer der Stiftung Rittergut Hämelschenburg, kurz vor Abschluss der Saison für die Bilanz 2010, darunter 26 000 zahlende Besucher (2009: 27 000), die das Schloss besichtigten.

veröffentlicht am 28.10.2010 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:21 Uhr

Schloss
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hämelschenburg (cb). Das Schloss Hämelschenburg bleibt Besuchermagnet, auch wenn die Teilnehmerzahl bei den Führungen leicht gesunken ist. Auf knapp 100{FSPACE}000 Gäste insgesamt schätzt Hagen Wolf, Geschäftsführer der Stiftung Rittergut Hämelschenburg, kurz vor Abschluss der Saison für die Bilanz 2010, darunter 26 000 zahlende Besucher (2009: 27 000), die das Schloss besichtigten.
 Natürlich: Wünschenswert wäre es schon, die Führungen besser auszulasten. „Aber das liegt im Trend“, weiß Wolf, der dabei den Tourismusmarkt im Blick hat. Die Zeiten seien vorbei, dass Reisebusse bis auf den letzten Platz gefüllt unterwegs waren. „Statt 50 sitzen meist nur noch um die 30 drin“, sagt der Geschäftsführer. Und das mache sich in der Bilanz schon stark bemerkbar, da Reisegruppen einen wichtigen Anteil bildeten. Zumindest kann die Rittergut-Stiftung darauf zählen, dass ihre Besucher die „Perle der Weserrenaissance“ in guter Erinnerung behalten – und entsprechend den Besuch von Hämelschenburg weiterempfehlen. Wolf verweist auf entsprechende Internetportale, bei denen Burgen und Schlösser bundesweit bewertet werden. „Und da liegen wir ganz weit vorne, was die Zufriedenheit betrifft.“
 Die sehr guten Ergebnisse in diesen Befragungen freuen ihn umso mehr, weil die Besucher anspruchsvoller geworden seien. Mit einer 08/15-Besichtigung gebe sich keiner mehr zufrieden, sagt Hagen Wolf, der selbst von der Industrie- und Handelskammer geprüfter Burg- und Schlossführer ist und frühzeitig hohe Ansprüche an die Rundgänge durch die historischen Schlossräume gestellt hat. Schon bei Anfragen im Vorfeld zeige sich, dass Gäste mehr als nur Informationen über das herausragende Kulturdenkmal wollen, sie „ansprechend unterhalten werden möchten“. Entsprechend hat er sein Schlossführer-Team schon seit Jahren immer geschult. „Der Kunde gibt den Markt vor“, begründet er.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt