weather-image
23°

Das ist der maskierte Räuber – raste er mit einem Mercedes davon?

Aerzen (ube). Es ist der Hinweis eines Dewezet-Lesers, der auf die Spur des schwarz gekleideten Räubers führen könnte, nach dem die Polizei seit seiner Woche intensiv fahndet. Maskiert mit einer Sturmhaube, in der sich Sehschlitze befanden, und bewaffnet mit einem Messer hatte der Mann am späten Abend des 17. September um 23.40 Uhr die Spielothek an der Osterstraße in Aerzen betreten und einen Angestellten (30) bedroht.

veröffentlicht am 24.09.2013 um 13:22 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:41 Uhr

Maskierter Räuber
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehrfach versuchte der Verbrecher vergeblich, die Kasse zu öffnen. Schließlich flüchtete er durch den Hinterausgang in Richtung „Hinterm Flecken“. Ein 44-Jähriger las den Bericht über den Raubüberfall in unserer Zeitung. Danach meldete sich der Zeuge bei den Ermittlern und teilte ihnen mit, was ihm am Tatabend aufgefallen war. Der Mann war mit seinem Wagen zwischen 23.45 Uhr und 23.50 Uhr auf der Bundesstraße 1 in Richtung Reher unterwegs, als er zwischen der Aerzener Maschinenfabrik und der Aerzener Brotfabrik von einem schwarzen Mercedes (älteres Modell, 4-Türer, Dieselmotor) überholt wurde. Der Fahrer der Limousine sei ohne Licht mit etwa 80 bis 100 km/h an ihm vorbeigefahren, berichtet der Augenzeuge. Die Polizeiinspektion stuft den Hinweis als „wichtig“ ein.  „Aufgrund der örtlichen Nähe gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei dem Mercedes um das Fluchtfahrzeug des Räubers gehandelt haben könnte“, erklärt Hauptkommissar Jörn Schedlitzki.

Die Fahnder des Zentralen Kriminaldienstes in Hameln haben ein Foto des Gesuchten veröffentlicht. Es ist von der Videoüberwachungsanlage der Spielothek aufgenommen worden. Das Bild zeigt den Täter beim Verlassen der Spielhalle. Der Maskierte ist etwa 1,85 Meter groß und schlank.

Abermals bittet die Polizei die Öffentlichkeit um Mithilfe. Die Ermittler möchten wissen, wer Hinweise auf den dunklen Mercedes geben kann und wer den Mann auf dem Foto zu kennen glaubt. Hinweise nehmen die Beamten unter den Telefonnummer 05154/8364 und 05151/933-222 entgegen.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?