weather-image
17°

An Gästeführerin Doris Müller aus Hajen kommt kaum ein Tourist vorbei

Das Gesicht des Landsommers

HAJEN. Es gibt Gesichter von Werbekampagnen, die mittlerweile so vertraut sind, wie die Marke selber. Nur ein Beispiel von vielen: das Kind auf der Brandtschen Zwiebacktüte. Was für den Hersteller des trockenen Feingebäcks das Kinderlächeln, ist für den Landsommer Weserbergland Doris Müller.

veröffentlicht am 14.05.2019 um 16:23 Uhr
aktualisiert am 14.05.2019 um 20:30 Uhr

Wer sich einer Gästeführung mit Doris Müller anschließt, hat Spaß und gute Laune mitgebucht. foto: sbr
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sie lächelt zwar nicht von der Titelseite des Veranstaltungsprogramms, aber dennoch kommt an ihr niemand vorbei, der an einer der zahlreichen Touren von Frühjahr bis Herbst teilnimmt oder auch nur das alljährliche Veranstaltungsheft in die Hand nimmt.

Die Hajenerin hat den Grundstein für das erfolgreiche regionale Freizeitprogramm gelegt und ist nach wie vor die Organisatorin, bei der alle Fäden zusammenlaufen und darüber hinaus eine der fleißigsten Gästeführerinnen in der Region. „Als mein Mann 1991 die Werbung für die LEB-Ausbildung von Tagesmüttern, Gästeführerinnen und Frauen in der Kommunalpolitik in der Zeitung las, war er sofort der Ansicht: Das ist deins!“, berichtet Doris Müller und fügt an: „Das passte damals absolut zu meiner persönlichen Situation.“

Die berufliche Karriere bei der Krankenkasse hatte sie für die Familie an den Nagel gehängt und die Kinder waren mittlerweile aus dem Gröbsten raus, wie man so schön sagt. Also hat sie die Ausbildung zur Gästeführerin durchlaufen und bereits ein Jahr später selber weiteren Nachwuchs für die Tourismus-Branche unterrichtet. Allerdings hatte die Sache mit den ausgebildeten Gästeführerinnen damals einen entscheidenden Haken: „Kein Mensch kannte und wollte uns. Das musste ich ändern, denn ich fühlte mich nicht nur für die Vermittlung der Inhalte meines Unterrichts verantwortlich, sondern auch dafür, dass die ausgebildeten Frauen eine echte berufliche Perspektive geboten bekommen“, so Doris Müller.

Gesagt, getan: Von der LEB in Ostfriesland hat sie sich daraufhin die Idee mit dem Landsommer abgeschaut, zusätzlich zu den Gästeführerinnen aus dem heimischen Landkreis auch die Schaumburgerinnen mit ins Boot genommen und zusammen mit ihrer Kollegin Annette Gerten 2002 den ersten Landsommer Weserbergland auf den Weg gebracht – alles ehrenamtlich.

Anfangs waren nur Gruppenbuchungen und die Begleitung von Busgesellschaften möglich, später dann kamen die überaus beliebten Landsommer-Erkundungstouren dazu, die von allen Interessierten besucht werden können, zum Großteil auch ohne vorherige Anmeldung. „Unsere Gäste lieben es, sich nicht langfristig festlegen zu müssen und spontan an Führungen teilnehmen zu können“, hat Doris Müller die Erfahrung gemacht.

2014 wurde die Landsommer-Broschüre und der Internet-Auftritt des Landsommers Weserbergland professionell überarbeitet. Dafür sind auch Fördergelder geflossen, wie Doris Müller weiter berichtet. Was treibt die Hajenerin und ihre Gästeführerkollegen und -kolleginnen an, immer wieder neue Routen auszuarbeiten und anzubieten? „Wir wissen, dass es aus wirtschaftlicher Sicht Blödsinn ist, eine gut nachgefragte Tour nicht immer und immer wieder anzubieten, aber wir wollen unseren Gästen auch immer wieder Neuerungen bieten. Unsere Gäste treiben uns an! Ich persönlich bin immer neugierig auf Neues und lerne gern“, erklärt Doris Müller.

Jede der 20 Gästeführerinnen im Landsommer und auch die immer noch wenigen männlichen Kollegen haben neben den laufend wechselnden Teilnehmern auch Stammgäste, die viele ihrer Touren mehrfach besuchen – und das bei dem umfassenden Angebot von insgesamt 99 verschiedenen Touren. Das Gästeführer-Angebot ist breit aufgestellt. Es reicht von der Begleitung von Bus- und Radtouren bis hin zu ganz individuell ausgearbeiteten Gruppenführungen.

Das gelebte Motto der Gästeführer lautet: Unser Landsommer lebt von der Vielfalt. „Bei mir zum Beispiel wissen die Gäste, dass man bei den Führungen auch mal schmutzig wird, wenn es zum Beispiel in den Turm der Domäne Grohnde oder die Rotsteinhöhle geht“, berichtet die Hajenerin, die in Dielmissen aufgewachsen ist und sich dem Ort noch heute verbunden fühlt. Ihre Touren zeichnen sich auch durch Unerwartetes für die Gäste aus. Oder um es mit Doris Müllers Worten auszudrücken: „Bei mir wird gebutschert!“

„Zahlen und Daten dagegen sind weniger mein Ding“, gesteht sie. Doris Müller erzählt Geschichte am liebsten in Geschichten. Übrigens: Den Landsommer-Führungen im Weserbergland schließen sich weniger Touristen als Einheimische an. „Unsere Gäste stammen vorwiegend aus dem Umland von Hannover bis nach Lippe“, weiß die 63-Jährige abschließend zu berichten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?