weather-image

Cowboys und Piraten treiben‘s bunt und laut

Emmerthal (ubo). Die Narren sind los! Denn die Karnevalszeit steuert auf ihren Höhepunkt zu. Ausgelassen feierten rund 150 kleine Jecken der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Emmerthal ihren Kinderkarneval im bunt geschmückten Kulturzentrum. Auch im 30. Jahr zog der Kinderkarneval Piraten, Cowboys, Prinzessinnen, Zauberer, Hexen und bunt kostümierte Jecken in die voll besetzte Halle. In seiner Eröffnungsrede stellte der Vorsitzende der TSG, Rudolf Welzhofer, fest, „dass die Kostümierung geklappt hat“.

veröffentlicht am 07.02.2010 um 19:35 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 13:41 Uhr

karneval
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Emmerthal (ubo). Die Narren sind los! Denn die Karnevalszeit steuert auf ihren Höhepunkt zu. Ausgelassen feierten rund 150 kleine Jecken der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Emmerthal ihren Kinderkarneval im bunt geschmückten Kulturzentrum. Auch im 30. Jahr zog der Kinderkarneval Piraten, Cowboys, Prinzessinnen, Zauberer, Hexen und bunt kostümierte Jecken in die voll besetzte Halle. In seiner Eröffnungsrede stellte der Vorsitzende der TSG, Rudolf Welzhofer, fest, „dass die Kostümierung geklappt hat“.
 Die kleinen Narren wirbelten an diesem Nachmittag über das Parkett. Sie wurden angeleitet von Claudia Borutta, Susanne Rücker und Andrea Zielonka, die auch die TSG Tanzgruppen leiten. Die Musik tat ihr übriges und feuerte die Jung-Karnevalisten an – die Stimmung unter den Jecken war entsprechend ausgelassen. Als Belohnung ließen Thomas Warnke, der durchs Programm führte, und sein Sohn Jan-Philipp es jedes Mal Kamelle auf die Narrenschar regnen.
 Gemeinsam mit dem Emmerthaler-Prominenten-Elferrat, angeführt von Sitzungspräsident Günther Muhr, brachte Programmführer Thomas Warnke ein kurzweiliges Programm auf die Bühne. Wie schon im vergangenen Jahr verzauberte das Tanzmariechen des Carneval Club Hameln (CCH), Julia Junge (10), angeleitet von Patrizia Rembalski und Sina-Kathrin Bastian, mit einer tänzerischen Glanzleistung die Narrenschar. Auch die jungen Damen der Prinzenehrengarde des CCH tanzten über die Bühne, was beim Publikum für Begeisterung sorgte.
 Im Hintergrund hatten die Trainerinnen Julia Hanke und Yvonne Glatthaar an der Höchstleistung der Garde gearbeitet. Selbstverständlich wurden das Tanzmariechen und die Prinzenehrengarde vom Prinzenpaar der Stadt Hameln, seiner Tollität Hans- Jürgen I und seiner Lieblichkeit Tamara I, unterstützt.
 Doch auch der tänzerische Nachwuchs der TSG konnte sich sehen lassen. Unter den Augen des Emmerthaler Kinderprinzenpaares, Prinz Lennart I und Prinzessin Alica I, zeigten die Kleinsten, die „TSG Tanzmäuse“ (4 bis 6 Jahre) den „Piraten-Tanz“ und die „Emma-Girls“ (6 bis 8 Jahre) einen geheimnisvollen Themen-Tanz.
 Das die „TSG Magic Dance Girls“ (9 bis 10 Jahre) schon fast so gut sind wie ihre Vorbilder und auch schon ihre Mannschaft anfeuern könnten, zeigten sie mit ihrem „Cherleader-Tanz“. Mystisch, mit weißen Masken und in schwarze Kleider gehüllt, zeigte sich die „TSG Flower- Power Dance Group“ (10 bis 12 Jahre). Mit viel Begeisterung und Liebe zum Detail hatten Claudia Borutta, Susanne Rücker und Andrea Zielonka die Tänze einstudiert. „Emmerthal-Helau“, das war der Jeckenruf an diesem Tag, und die Gäste ließen es in der Halle knallen.
 Von der Bühne aus animierte Hans-Joachim Scholz den Saal zum Mitsingen. Bereits ein „alter Hase“ und fester Bestandteil im Emmerthaler Karneval ist Jan-Philipp Warnke. Sein „Hai-Song“ kam gut an bei den kleinen und großen Gästen und wurde ein Ohrwurm.
 Und selbstverständlich gehört zu einer Karnevalssitzung auch die Vergabe von Orden. In diesem Jahr erhielten Kerstin und Edgar Raasch den „Orden wider den tierischen Ernst“, den „nur Leute erhalten, die für die Gemeinde Emmerthal oder den Karneval besondere Dienste oder Leistungen erbracht haben“, sagte Sitzungspräsident Günther Muhr. Eine weitere Ehrung erhielt Thomas Warnke, der seit 30 Jahren als aktiver Sänger den Emmerthaler Karneval mitgestaltet.
 Mit einer langen Polonaise zogen nach drei Stunden die kleinen und großen Jecken aus ihrer Hochburg aus.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare