weather-image
17°
40 Aktionsstände zeigen: Aerzen bietet abwechslungsreiches Angebot für Kinder und Jugendliche

Bunt, vielfältig – und ein Besuchermagnet

Aerzen. Für das Wort Vielfalt gibt es keinen Plural. Schade eigentlich, denn die Beschreibung des Facettenreichtums, der anlässlich des ersten Festivals der Vielfalt im Aerzener Freibad vom örtlichen Netzwerk ‚Net-Fleck Aerzen‘ aufgeboten wurde, verdiente eigentlich eine Steigerungsform. Sie waren alle dabei: die Vereine, Verbände, sozialen Einrichtungen und Fachbereiche der Gemeindeverwaltung, die sich auf freiwilliger Basis in einem Netzwerk zusammengeschlossen haben, um Handlungsstrategien und Maßnahmen zu entwickeln, die zu einer kinder- und familienfreundlichen Kommune beitragen und Aerzen als Lebensort stärken.

veröffentlicht am 20.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6546802_lkae105_2008.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und sie hatten unter der Regie von Jugendsozialarbeiterin Nicole Lubetzky ein buntes, überaus abwechslungsreiches und alle Altersgruppen ansprechendes Festivalprogramm-Paket geschnürt, das bisher in dieser Form seinesgleichen in Aerzen vergeblich suchte. Nachdem die Musiker von „Navigation System“ und der „Discherman´s Band“ am Vorabend gemeinsam mit 150 Besuchern eine ausgelassene Poolparty gefeiert hatten, informierten sich am Sonntag insgesamt 1500 Gäste an 40 Aktionsständen über das soziale, sportliche und schulische Angebot im Flecken. Eine absolut gelungene Premiere bilanzierten am Ende sowohl die Veranstalter als auch die unerwartet große Zahl an Gästen.

Mit zwei ganz besonderen Aktionen zogen die beiden Grundschulen das Interesse der Besucher auf sich, was beispielhaft für die guten Ideen aller Beteiligten spricht: Wie lang und anstrengend drei Minuten sein können, wenn man in einem Sumoringer-Anzug steckt, konnten die kleinen und großen Gäste am Stand der Grundschule Aerzen ausprobieren. Dabei galt es, den Gegner elegant aus dem Spielfeld zu vertreiben, ohne selbst hilflos wie eine Schildkröte auf dem Rücken zu landen. Kein einfaches, aber dafür schweißtreibendes und dennoch mit hohem Spaßfaktor ausgestattetes Unterfangen, wie die Sumoringer in ihren, an die aus dem Kinderfernsehen bekannten Teletubbies erinnernden blauen aufgepolsterten Plastik-Anzügen schnell feststellen konnten.

Auch die Groß Berkeler demonstrierten eine ganz besondere Kampfkunst, die an der Grundschule in einer Arbeitsgemeinschaft vermittelt wird. Nicht aus Japan sondern aus Brasilien stammt Capoeira, eine Mischung aus Kampf, Tanz und Musik. „Es ist die einzige Kampfsportart der Welt, zu der Musik gespielt wird“, erklären die Musiker Joschka Wiebusch und Karsten Günther. Ihre Instrumente muten zum Teil so exotisch an, wie die spontanen akrobatischen Bewegungen, die Thiago Ferreira, Austauschgast aus dem brasilianischen Belo Horizonte, scheinbar spielerisch und absolut mühelos beherrscht. Während die Schellentrommel Pondeiro dem Tamburin sehr ähnelt, besteht der Berimbau, ein Musikbogen aus dem Nordosten Brasiliens, aus einem gebogenen Holzstock, an dessen beiden Enden ein Draht als Saite befestigt ist, sowie einem ausgehöhlten Flaschenkürbis, der als Klangkörper dient. Das als Tanz getarnte Verteidigungs- und Kampftraining hat eine lange Tradition in der afro-brasilianischen Kultur, wie Thiago Ferreira erklärt, während der Wind die Luftballons mit den guten Wünschen der Festivalbesucher über das weitläufige Freibadgelände davonträgt. sbr

270_008_6546794_lkae102_2008.jpg

Viele weitere Fotos gibt es im Internet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare