weather-image

Bund gibt 324.000 Euro für Sanierung des Emmertahler Bahnhofs

Emmerthal (ch). Der Bund investiert 324.000 Euro in den Emmerthaler Bahnhof. Die Summe ist Teil des Infrastrukturbeschleunigungsprogramms (IBP). Am Emmerthaler Bahnhof soll damit die Elektroverteilung auf der Station erneuert und die Bahnsteigbeleuchtung verbessert werden.

veröffentlicht am 03.02.2012 um 19:29 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:41 Uhr

Andreas Grossmann, Ulrich Watermann und Gabriele Lösekrug-Möller freuen sich über Verbesserungen am Emmerthaler Bahnhof. F.: Dana
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Bahnhof solle „auf einen zeitgemäßen Standard“ gebracht werden, sagt die Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller. Rund 42.000 Euro sollen noch in diesem Jahr investiert werden, der größte Teil der Summe ist erst für das kommende Jahr eingeplant.

Warum der Bahnhof für Emmertahl ein wichtiger Standortfaktor ist, lesen Sie in der Dewezet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare