weather-image
Schauspieler der Grohnder Weserbühne treten mit „Sing Sang Song“ der Les Humphries Singers an

Bühnenerfahrung haben sie – aber nicht als Sänger

Emmerthal (fn). Was die Bühnenerfahrung anbelangt, sind sie die Profis unter den Teilnehmern bei der Grand- Prix-Revival-Show. Elf Spielzeiten mit mehreren Auftritten pro Jahr sprechen da eine deutliche Sprache. Aber live gesungen hat noch keiner aus der Spielschar der Grohnder Weserbühne. „Wir sind Schauspieler, aber absolut keine Sänger“, sagt Mitglied Joachim Meyer. Elfmal wurde in der Grohnder Sporthalle geprobt, um „Sing Sang Song“ nahezu perfekt wiedergeben zu können. Mit diesem Titel und nur mäßigem Erfolg traten die „Les Humphries Singers“ 1976 für Deutschland beim Eurovision Song Contest an. Sie wurden nur Sechzehnte. Teilnehmen durften damals aufgrund der Wettbewerbsregeln nur sechs Gruppenmitglieder. Da werden sich am Samstag sicherlich mehr Grohnder auf der Bühne drängeln. „Andrea Knauer, Angela Riedel, Margret Engel, Matthias Knauer, Lutz Engel und Peter Kipp“, nennt Meyer, der selbst Les Humphries mimen wird, vorab ein paar Akteure. Wer allerdings Jürgen Drews mit seinem weit aufgeknöpftem Hemd, das einen Blick über seine wenig behaarte Brust bis hin zum Bauchnabel ermöglichte, imitiert, ist noch offen. „Ich denke mal, das wird Matthias Knauer sein, der hat keine Haare auf der Brust. Lutz Engel sieht auf der Brust aus wie ein Bär, das geht einfach nicht“, meint Joachim Meyer. Die Sänger aus dem Weserdorf werden mit Perücken aus dem eigenen Fundus auftreten. Die Kleidung kommt vorwiegend aus einem Kostümverleih, Klamotten der 70er Jahre sind im Bestand der Weserbühne Mangelware. Gesungen wird zu Halbplayback. „Die können aber ruhig die Musik ausmachen, wir singen weiter“, ist aus den Reihen der selbstsicheren Schauspieler zu hören. Und weiter: „Wir sind gut. Wir packen das!“

veröffentlicht am 02.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:41 Uhr

270_008_4514619_lkae101_0205.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ob die „Weserbühne“ es gepackt hat, wird man am späten Samstagabend wissen, wenn sie mit der Startnummer vier ins ihnen bekannte Rampenlicht getreten sind.

„Wir sind Schauspieler, aber absolut keine Sänger“, sagen die Akteure der Grohnder Weserbühne.

Foto: fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt