weather-image
Schienenersatzverkehr bei der Bahn

Brücke ist Sonntag Geschichte: Abrissarbeiten in Amelgatzen

AMELGATZEN. Fast 56 Jahre lang brausten Autos und Lastwagen über sie hinweg – und unzählige Züge unter ihr hindurch. In wenigen Tagen wird sie Geschichte sein. Die marode Straßenbrücke bei Amelgatzen wird ab Samstagfrüh abgerissen.

veröffentlicht am 07.01.2018 um 15:44 Uhr
aktualisiert am 08.01.2018 um 20:36 Uhr

Neben der maroden Brücke wurden zu den Gleisen führende Wege angelegt, über die der Bauschutt abgefahren wird. Foto: FN
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie gefräßige Saurier werden am kommenden Wochenende metallene Baggerzangen an Betonbrocken und Metallstreben nagen. Und das zügig. Das Zeitfenster, in dem der Abbruch stattfinden kann, ist eng gestrickt. Keine 48 Stunden, nachdem die letzte S-Bahn unter der Brücke hindurchgefahren ist, sollen bereits wieder Züge zwischen Hameln und Bad Pyrmont nach Fahrplan rollen. Eine solche Sperrpause muss bei der Bahn knapp ein Jahr vorher beantragt werden.

Am Samstag gegen 6.30 Uhr werden zunächst Bahn-Mitarbeiter anrücken und die Oberleitungen abbauen, erläutert Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereichs Hameln bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau- und Verkehr. Sogenannte Baggermatratzen werden als Schutz über die Gleise gelegt, bevor die schweren Baumaschinen sich an der Brücke zu schaffen machen und diese Stück für Stück abtragen. Gearbeitet werde rund um die Uhr, so Brockmann. Er rechnet damit, dass am Sonntagnachmittag von der alten Stahlbetonbrücke nichts mehr zu sehen sein wird. Zu der Zeit sollen auch die Gleise von Beton, Stahl und Schmutz befreit sein, bevor die Bahn die Oberleitung wieder herstellen kann. Anschließend werden Messungen an den Gleisen durchgeführt. „Die Bahn stellt da hohe Anforderungen“, weiß Brockmann.

Die Bahn richtet während der Zeit der Streckensperrung zwischen Hameln und Bad Pyrmont – teilweise auch Paderborn – einen Schienenersatzverkehr ein. Informationen und Fahrpläne sind im Internet unter „www.bauinfos.deutschebahn.com“ abrufbar.

Baggermatratzen liegen parat. Die speziellen Matten sollen die Gleise vor Schäden schützen. Foto: fn
  • Baggermatratzen liegen parat. Die speziellen Matten sollen die Gleise vor Schäden schützen. Foto: fn
Reste der Fahrbahn Foto: fn
  • Reste der Fahrbahn Foto: fn
Radlader und Bagger stehen bereits an der Baustelle. Foto: fn
  • Radlader und Bagger stehen bereits an der Baustelle. Foto: fn

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare