weather-image
34°

Strecke zwischen Emmerthal und Bad Pyrmont wird dann voll gesperrt

Brücke der L431 soll abgerissen und neu gebaut werden

Amelgatzen (tis). Damit die Brücke im Verlauf der Landesstraße 431 über die Bahnstrecke Hameln – Bad Pyrmont kurz vor Amelgatzen abgerissen und neu aufgebaut werden kann, muss die Strecke zwischen Emmerthal und Bad Pyrmont komplett gesperrt werden. Mit einer Vollsperrung ist aber erst frühestens 2018 zu rechnen. Ein Planfeststellungsverfahren soll zwar bereits im nächsten Jahr durchgeführt werden. Die Bahn werde aber drei Jahre brauchen, bis sie ihre Genehmigung erteilt, sagt Hartmut Meyer, Vertreter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Die Brücke kann bislang weiter überquert werden und ist lediglich für den Schwerlastverkehr gesperrt.

veröffentlicht am 03.12.2014 um 12:52 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

Weil Spannungskorrosionsrisse festgestellt worden sind, muss die Brücke im Verlauf der Landesstraße 431 über die Bahnstrecke Hameln – Bad Pyrmont kurz vor Amelgatzen neu gebaut werden.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?