weather-image
15°

Zum Jahrmarkt laden Artur und Grete Henrich Gäste zum Kirmeskaffee ein / Als Kinder bekamen sie Pfefferkuchen

Blick aus dem Fenster weckt Erinnerungen an früher

Aerzen (sbr). Artur und Grete Henrich können das bunte Treiben auf dem zweimal jährlich stattfindenden Aerzener Jahrmarkt von einem besonderen Logenplatz aus beobachten und genießen. „Vom Wohnzimmer unseres Hauses in der Osterstraße hat man einen herrlichen Blick über den ganzen Platz“, so die Aerzener. Um den schönen Ausblick teilen zu können, hatten die beiden Ursula und Wilfried Dilling sowie Gerda Mundhenk und Ulrich Stolz zum „Kirmes-Kaffee“ eingeladen. „Das ist bei uns mittlerweile eine schöne Tradition geworden“, so die Kaffeegesellschaft. „Zum Aerzener Jahrmarkt haben wir schon seit Kindertagen eine besondere Beziehung. Als der traditionelle Markt noch im Goldschlag stattfand, bekamen wir Kinder vom Süßwarenhändler immer eine große Tüte Pfefferkuchen geschenkt, weil unser Eltern den Strom für die Bude zur Verfügung stellten“, erinnern sich die Schwestern Grete Henrich und Gerda Mundhenk. Später, als die Kirmes auf dem Marktplatz stattfand, lud Gerda Mundhenk zum gemütlichen Kaffeetrinken mit Jahrmarktblick in ihre Wohnung in der Giesekengasse ein. Seit die Jahrmarkt-Händler ihre Buden und Stände rund ums Aerzener Rathaus und die Marienkirche aufbauen, trifft man sich zum Kirmeskaffee bei Familie Henrich im gemütlichen Wohnzimmer und genießt Kaffee, Kuchen und den schönen Blick über den traditionellen Jahrmarkt. Eines allerdings bedauern die sechs Aerzener: „Die traditionellen Jahrmarkt-Pfefferkuchen gibt es nicht mehr.“ Dafür war aber viel heimisches Kunsthandwerk auf dem kleinen Markt vertreten, und die Kinder konnten unter anderem ihre Treffsicherheit beim Torwandschießen unter Beweis stellen.

veröffentlicht am 09.02.2009 um 17:04 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 12:21 Uhr

Der Aerzener Jahrmarkt aus der Perspektive der Kirmes-Kaffeerund


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt