weather-image
17°
Pastor Volker Jahnke offiziell in sein Amt eingeführt / In der Freizeit schreibt er Romane

Bewährtes fortführen, offen sein für Neues

Emmerthal. Die evangelischen Kirchengemeinden in Emmerthal haben Verstärkung bekommen. Pastor Volker Jahnke ist am Sonntag bei einem Gottesdienst in Grohnde in sein Amt eingeführt worden. „Ich möchte zusammen mit vielen Mitarbeitenden das Gute weiterführen, was es in den Gemeinden gibt, aber mich auch offen an Neues heranwagen“, sagt er im Gespräch mit unserer Zeitung.

veröffentlicht am 13.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:41 Uhr

270_008_6526295_lkae_1008_jahnke.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Elf Monate ist es her, dass Pastor Simon Pabst die Kirchengemeinden Grohnde und Lüntorf in Richtung Groß Berkel verließ. Das Pfarramt war vakant und wurde von Ohsen, durch Pastor Frank Reuning, mitverwaltet. Auch in der Arbeitsgemeinschaft (AG) Ilsetal mit den Kirchengemeinden Börry, Esperde, Frenke und Hajen sowie den Kapellengemeinden Brockensen und Latferde gab es eine Vakanz, da Pastorin Bianca Reineke ihre Pfarrstelle zur Verfügung stellte. Die Vertretung übernahm Pastor Detlef Richter, der für Hämelschenburg zuständig ist. Vor dem Hintergrund, dass die Kirchengemeinden Ilsetal sowie Grohnde mit Lüntorf jeweils als nur eine halbe Pfarrstelle ausgewiesen sind, beschlossen die Gemeinden unter der Federführung des Pfarramtes Ohsen, die Pfarrstellen als eine ganze Stelle auszuschreiben. In den folgenden Monaten wandelten sich die Kirchengemeinden Ilsetal, Ohsen, Grohnde und Lüntorf. Die Gemeinden schlossen sich zu einem „Verbundenen Pfarramt“ zusammen. Damit, so die Hoffnung, werden die Gemeinden mit jeweils einer halben Stelle attraktiver. Das „Verbundene Pfarramt“ bedeutet auch, dass die Kirchengemeinden nicht selbstständig „ihren“ Pastor über das Kirchenkreisamt suchen, sondern ein Pastor für eine ganze Pfarrstelle in den Kirchengemeinden gesucht werden konnte.

Seit dem 1. August sind die Pastoren Frank Reuning, Detlef Richter und Diakon Michael Ließ nicht mehr allein. Seinen Dienstsitz hat Pastor Jahnke in Börry. Jahnke, der 1979 geboren wurde und seine Kindheit in Hambühren bei Celle verbrachte, erzählt: „Während mein Vater, der in der Sparkasse gearbeitet hat, mir die Zahlen näherbrachte, stellte meine Mutter bei mir den ersten Kontakt zur Kirche her. Nach dem Abitur und Zivildienst in Celle habe ich im Jahre 2000 mit dem Studium der Theologie begonnen, weil ich mich sehr für Sinn- und Glaubensfragen interessiert habe.“ Bis zum Jahr 2006 studierte Jahnke in Heidelberg, Marburg und Göttingen evangelische Theologie. „In dieser Zeit entschied ich mich, nach dem Studium in den Pfarrberuf zu gehen“, berichtet der Pastor im Rückblick. Nach dem Studium folgten ein Vikariat in Langenhagen und drei Jahre im pastoralen Dienst in Großheide (Ostfriesland). „Im Jahre 2012 habe ich mich ein Jahr lang meinem literarischen Hobby gewidmet und an verschiedenen Romanen (im Bereich Fantasy und Sciencefiction) geschrieben. Diese Zeit habe ich in Bad Bellingen (Südbaden) verbracht“, eröffnet Jahnke eine ganz andere Seite von sich. Während dieser Zeit lernte er auch seine Frau Maria kennen, mit der er seit Juni verheiratet ist.

Pastor Jahnkes Erwartungen an seine neue Aufgabe: „Meine Hoffnung ist, dass es eine gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Gemeinden geben wird, und ich wünsche mir, mit Menschen aus allen Gemeinden einen guten Kontakt haben zu können.“ ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare