weather-image
22°

Kulturprogramm 2011 mit Konzerten, Theater und Kabarett / Godewind beim Folkrock-Open-Air

Bekannte Namen und bewährte Dorfbühnen

Emmerthal (cb). Die Gemeinde Emmerthal hat ihr Kulturpaket 2011 geschnürt – von der Autorenlesung zum Auftakt mit Titus Malms aus Bad Pyrmont am 20. Januar bis zum „JingleJazz“ mit Quintessence am 10. Dezember bietet der Veranstaltungsreigen erneut Vielfall mit verschiedenen Genres. Ob die Kulturbeauftragte Andrea Gerstenberger selbst einen Favoriten hat? Alle seien ihr lieb. „Schließlich habe ich sie selbst ausgesucht“, sagt sie. Zumindest: Einige Höhepunkte stellt sie heraus – besonders die Open-Air-Konzerte. Letztendlich entscheiden die Besucher aber nach ihren eigenen Vorlieben über Erfolg und Misserfolg – und das in diesem Jahr mit eindeutig positiver Tendenz. „Fast alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht beziehungsweise zum Teil sogar ausverkauft“, zieht Andrea Gerstenberger vorläufige Bilanz für das Jahr 2010, in dem noch zwei Termine ausstehen. „Das Programm hat offenbar den Nerv der Leute getroffen“, verweist sie auf bislang über 2000 zahlende Gäste, die das eigentlich unter dem Spardiktat der Politik stehende Kulturprogramm zu einem kostendeckenden Angebot der Gemeinde machen.

veröffentlicht am 26.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:21 Uhr

Die Grohnder Weserbühne präsentiert „Die Bürgermeisterwahl
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und so soll es 2011 bleiben – und zwar „bei moderaten Preisen für die Kultur auf dem Lande“, wie die Programmverantwortliche es umschreibt, wobei das in diesem Jahr gestartete und sehr gut angekommene Catering-Konzept die Veranstaltungen weiterhin zu einem genussvollen Gemeinschaftserlebnis machen soll.

Das gilt besonders bei den Großveranstaltungen mit überregional bekannten Namen – wie zum Beispiel Carus Thompson (siehe auch den heutigen Bericht auf der Seite Coppenbrügge/Salzhemmendorf). Der Australier präsentiert am 2. Juli im Park von Haus Elise Folkrock. Charismatischer, liebevoller Folk mit sattem Rock, Country, Groove und Reggae steht für die Musik des Sängers, der abwechselnd auf akustischen und elektrischen Gitarren spielt. Kontrastprogramm dann am 20. August auf dem Museumsgelände in Börry: Die plattdeutsche Kultband Godewind, seit über 30 Jahren auf den Bühnen unterwegs und auch durch das Fernsehen bekannt, verspricht für das Folkrock-Open-Air eine nordische Nacht.

Für Lokalkolorit sorgen besonders die heimischen Theaterensembles, die bislang in ihren Dörfern vor vollen Häusern spielten. Die Grohnder Weserbühne feiert am 19. Februar die Premiere ihres Stückes „Die Bürgermeisterwahl“ im Kulturprogramm, das damit einen Beitrag passend zu den Kommunalwahlen im nächsten Jahr leistet. Der Schwank „Die verflixte Heilquelle“ mit dem Mitsorg-Theater Ohr steht am 27. Mai auf dem Veranstaltungskalender. Kabarett gibt es unter dem Motto „Kultur trifft Chemie“ am 23. September mit Matthias Brodowy – übrigens passend in der Kantine des Unternehmens Dr. Paul Lohmann. Begleitet von Carsten Hormes am Bass, präsentiert der Kabarettist sein Programm „Schwarz & Weiß und doch kein Schach“. Für den Beat der sechziger Jahre steht die Band The Four, die bei dem Rockkonzert am 12. November eine musikalische Zeitreise mit „Star Club“-Atmosphäre verspricht. Und eine Woche, bevor Deutschland Gastgeber des „Eurovision Song Contest 2011“ in Düsseldorf ist, heißt es am 7. Mai „Grand Prix in Emmerthal“. Heimische Talente können sich vorab bewerben, um mit früheren Grand-Prix-Hits in der „Kleinen Kultur(n)-Halle“ das Publikum zu überzeugen.

2 Bilder
Das Quintessence Saxophon Quintett steht für jazzige Klänge.

Zum Programm gehören außerdem ein Bildervortrag des Emmerthaler Gemeindearchivars Cord Hölscher (15. März) ebenso wie die inzwischen sechste Buchwoche im April und Mai mit Autorenlesung, einer kulinarischen Lesung mit den Kulturköchen und einem Tschechow-Abend von der Initiative „Unser Dorf liest“. Eine Besonderheit im nächsten Jahr ist das Kinderchor-Projekt „Alle Kinder dieser Erde“. „Kultur zum Anfassen, Mitsingen und ganz viel Spaß haben“, so umschreibt Andrea Gerstenberger das Ziel, damit schon bei den Jüngsten anzusetzen. Die Kinder der Emmerthaler Grundschulen und Kindertagesstätten studieren dafür unter der Leitung des Musikpädagogen Helmut Schrade ein Musical ein, in dem sie von fremden Kontinenten und den unterschiedlichen Kulturen, aber auch von Kindern mit integrativem Hintergrund erzählen. Das Ergebnis dieser Proben präsentieren sie dann bei einem Konzert am 3. Juli.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm geht zwar erst jetzt in den Druck und erscheint in der zweiten Novemberhälfte, alle Informationen sind aber schon erhältlich im Internet unter der folgenden Adresse:

www.kultur-emmerthal.de

Mit plattdeutschen Liedern schufen sie sich eine große Fangemeinde: die Musiker der Kultband Godewind. Außerdem bei der Folknacht auf der Bühne: Walter, Sten & Ulli aus Hannover und Gunnar Wiegand aus Esperde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?