weather-image
19°
1. Meisterschaft im Museum für Landtechnik / Erntedankfest mit über 1000 Besuchern an zwei Tagen

Beim Trecker-Rennen zeigen sie vollen Einsatz

Börry (gm). Einen unbändigen Siegeswillen entwickelten die neun Teilnehmer der 1. Offenen Börryer Rasentreckermeisterschaft am Wochenende im Museum für Landtechnik und Landarbeit. Nachdem einige Teilnehmer vermuteten, dass der „Rote Blitz“ aus Bremke frisiert sein könne, wurde während der Standpausen im Fahrerlager gebastelt und geschraubt, was die Improvisation hergab. „Diese Aktion, die unser Museumswart Dieter Brockmann erstmals ins Leben rief, war ein toller Erfolg, der zahlreiche Zuschauer anlockte“, sagte der Vorsitzende des Fördervereins, Rolf Keller.

veröffentlicht am 04.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 20:41 Uhr

270_008_4180378_lkae109_05.jpg
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein weiteres Novum war, dass das Erntedankfest erstmals an zwei Tagen ausgerichtet wurde. „Freilich stand der erste Tag ganz im Interesse der Rasenboliden“, verriet Keller, der sich dennoch sehr darüber freute, dass zahlreiche Aussteller des traditionellen Kunsthandwerkes bereits am Samstag herbstliche Accessoires, nützliche Dinge, selbst gemachte Liköre sowie Dekoartikel und Früchte rund um die farbenprächtigste Jahreszeit anboten.

Am Abend, beim zünftigen Erntedankball in der blau-weiß geschmückten Museumsscheune, prosteten sich dann die Fahrerlager der Aufsitzrasenmäher gegenseitig zu und wünschten sich Erfolg für das Finale. Daraus ging dann Timo Geisler als Sieger hervor. Detlef Buckmann schaffte es auf den zweiten und Roland Ertel auf den dritten Platz.

Wie es sich für einen Oktoberfestabend gehört, wurden in der Museumsscheune viele deftige Speisen serviert, wie Ochsenbraten vom Spieß, Bayerische Schmankerln wie Leberkäs, Weißwurst, Laugenbrezeln und Wiesenbier. „Das war mal einen Versuch wert“, urteilte der Vorsitzende des Fördervereines, Rolf Keller. „Auch wenn die angekündigten Alpenländischen Biermusiker nicht da waren, so war die Resonanz doch recht viel versprechend und lässt auf künftige Veranstaltungen dieser Art hoffen“, so Keller.

In der Handweberei lernen Kinder, wie früher gearbeitet wurde.
  • In der Handweberei lernen Kinder, wie früher gearbeitet wurde.
„The Lions“ machen Stimmung.
  • „The Lions“ machen Stimmung.
Spiel und Spaß rund um die alten Landmaschinen.
  • Spiel und Spaß rund um die alten Landmaschinen.

Der Tag danach begann traditionell mit dem Erntedankgottesdienst in der Museumskirche. Wie auch in den Jahren zuvor präsentierten die ehrenamtlichen Handwerker gestern ihren unermüdlichen Einsatz und zeigten den zahlreichen Besuchern, wie vor über einhundert Jahren geschmiedet, gedengelt, gebacken, gesponnen, geklöppelt, gewebt und geschustert wurde. „Den Leuten, die das ja ehrenamtlich und in ihrer Freizeit machen, dabei zuschauen zu dürfen, ist immer ein einmaliges Erlebnis“, sagte Gabi Flickenschild aus Hastenbeck begeistert, die den traditionellen Handwerkern fast jedes Jahr beim Erntefest über die Schulter schaut. Und der sechsjährige Leon aus Eimbeckhausen, der zum ersten Mal in Börry war, meinte erstaunt in der Dorfschmiede von Torsten Schramm, dass er so viel Feuer und Rauch, bei dem sogar gearbeitet wird, noch niemals gesehen habe.

Obwohl das Wetter sich am Samstag von seiner herbstlichen Seite zeigte, besuchten weit über 1000 Besucher am vergangenen Wochenende das Börryer Museum für Landtechnik und Landarbeit. Auch für Musikfreunde gab es richtige Schmankerln. Albert Eickhoff begeisterte an der Drehorgel. Und mit dem Emmerthaler Blasorchester sowie dem Kirchohsener Drums & Bugle Corps „The Lions“ präsentierte das Museum für Landtechnik und Landarbeit wieder einmal herzerfrischende Musikinstrumentalisten.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare