weather-image
23°

Bürgersteig an Bahnhofstraße so lassen – oder doch wieder erneuern?

Beim Gehweg nicht einer Meinung

Grohnde. Wenngleich die jüngste Sitzung des Ortsrates Grohnde/Lüntorf zahlreiche Sachstandsberichte und Anträge umfasste, so schaffte es doch eine Anfrage aus der Einwohnerfragestunde als zusätzlicher Tagesordnungspunkt auf die Agenda des Gremiums: der Gehweg an der Bahnhofstraße am Ortsausgang in Richtung Lüntorf. Aus der Bürgerschaft kam der Vorschlag an die Gemeinde, den Gehweg vorerst im jetzigen Zustand zu belassen. Der Erste Gemeinderat Elmar Günzel nahm den Punkt dankbar auf und erläuterte die bisherigen Arbeiten. Wie berichtet, hatten die Wurzeln der Bäume das Plaster hochgedrückt. Um die Gefahr für die Benutzer zu beseitigen, hatte die Gemeinde das Pflaster hochgenommen und durch Schotter ersetzt. Der Schotter ist mittlerweile sehr hart und bildet eine ebene Fläche. Wie Günzel ausführte, kam auch ein Gutachten zu dem Schluss, den Gehweg so zu belassen, zumal der Schotter günstig und leicht auszutauschen ist.

veröffentlicht am 27.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr

270_008_7522630_lkae102_Grohnde_Wal_2510.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Sitzung unter der Leitung der stellvertetenden Ortsbrandmeisterin Bernhild Hodes gingen die Meinungen diesbezüglich jedoch auseinander. Es kam auch der Vorschlag, ein feineres Mineralgemisch aufzubringen, und auch die Meinung der Bürger dazu einzuholen. Der Ortsrat wolle den Zustand des Weges weiterhin beobachten, hieß es schließlich. Horst Fischer (SPD) mahnte, den Weg nicht aufzugeben. Der Erste Gemeinderat räumte dem Ortsrat im Bezug auf den Gehweg ein „Erstrecht auf Sanierung“ ein. Der Gehweg sei bei der Gemeinde Emmerthal in einem Programm zur Sanierung der Gehwege auf der Liste, falls eine erneute Sanierung doch notwendig werden sollte.ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?