weather-image

In Aerzen scheint die Flaute überwunden zu sein / Gemeinde Emmerthal verzeichnet nur vereinzelte Grundstücksverkäufe

Bauplätze: Zwischen Stillstand und steigender Nachfrage

Aerzen/Emmerthal (cb). Lange Zeit hatten sich Politik und Verwaltung wegen der Flaute geziert, in Groß Berkel das Baugebiet „Dübbwicks-feld“ zu erschließen – die schleppende Vermarktung der Grundstücke in Aerzen drückte die Erwartungen. Doch: Kaum standen die Bauplätze im Hummedorf zum Verkauf, war die Nachfrage da. „Wir haben innerhalb von zwei Jahren gut verkauft“, sagt Bürgermeister Bernhard Wagner. Und auch der Lammergrund in bester Lage von Aerzen, wo seit 2007 fast 70 Grundstücke zur Verfügung stehen und zunächst kaum gefragt waren, entwickele sich endlich besser. „Dort sieht es fast schon wie ein Wohngebiet aus“, zeigt sich Wagner erleichtert. Zurückhaltend bleibt hingegen der Verkauf von Bauplätzen in der Nachbargemeinde. „Sehr mau“, sagt Emmerthals Bürgermeister Andreas Grossmann.

veröffentlicht am 21.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_5159030_lkae104_2101.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt