weather-image
13°
Sanierung der öffentlichen Schmutzwasserkanäle in Kirchohsen

Bauarbeiten stehen vor Abschluss

Emmerthal (ll). Die Sanierung der Schmutzwasserkanäle in Kirchohsen ist nahezu abgeschlossen. Wie Uwe Dreyer, Fachbereichsleiter Technische Dienste in der Emmerthaler Gemeindeverwaltung, mitteilt, sind die letzten Baumaßnahmen in den Bereichen „Hauptstraße“, „Langes Feld“ und „An der Alten Fähre“ getroffen worden. „Der gesamte öffentliche Bereich ist damit saniert“, sagt Dreyer.

veröffentlicht am 16.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:41 Uhr

Nahezu beendet sind die Sanierungsarbeiten in Kirchohsen.  Foto:
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seit 2002 läuft die Sanierung der Kanäle im Ortsteil Kirchohsen. Mit den umfangreichen Reparaturen von Schäden am Schmutzwassernetz in offener Bauweise waren auch etliche Prüfungen auf Dichtigkeit der Kanäle verbunden. Kleinere Restarbeiten stehen laut Dreyer an vereinzelten Stellen im nächsten Jahr zwar noch an, die Erneuerung des öffentlichen Kanalnetzes sei dennoch abgeschlossen. Seitens der Verwaltung wolle man „unbedingt dichte Kanäle haben“, deshalb werde man im kommenden Jahr auch auf betroffene, private Haushalte zugehen, um Möglichkeiten der privaten Kanalerneuerung und verschiedene Sanierungsvarianten zu besprechen.

Wie Uwe Dreyer berichtet, könne dies kleinere Reparaturen an schadhaften Stellen der privaten Abwasserkanäle bedeuten; in sehr ungünstigen Fällen aber könnten die Kosten auch mit einigen tausend Euro für die Privathaushalte zu Buche schlagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt