weather-image
Drei Unfälle – zwei Schwerverletzte

Auto fliegt 20 Meter durch die Luft und überschlägt sich

Aerzen (ube). Bei Verkehrsunfällen in der Nähe von Selxen, Aerzen und Gellersen sind drei Menschen verletzt worden. Ein Schüler (16) und eine junge Frau (19) mussten nach Angaben der Polizei stationär in Kliniken aufgenommen werden.

veröffentlicht am 04.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Einem Lkw-Fahrer (50) aus Hameln ist es zu verdanken, dass eine Autofahrerin (63), die eigenen Angaben zufolge hinter dem Steuer eingeschlafen war, mit dem Schrecken davongekommen ist. Der Fahrer des Sattelzuges, der in Richtung Hameln unterwegs war, habe das Unheil auf sich zukommen sehen und sei rasch nach rechts ausgewichen, sagte Kommissar Thomas Bleibaum. „Dadurch ist es nicht zu einem Frontalzusammenstoß gekommen.“ Um 11.45 Uhr sei die VW-Golf-Fahrerin (63) aus Detmold auf der B 1 bei Selxen vom Sekundenschlaf übermannt worden, hieß es. In einer leichten Rechtskurve fuhr ihr Auto dadurch geradeaus in den Gegenverkehr und prallte seitlich gegen den Lastzug.

Auf dem Weg zur Schule sind gestern um 7.30 Uhr zwei Kradfahrer auf der K 29 unterhalb der Waldquelle verunglückt. Ein 15-Jähriger war nach Angaben von Oberkommissar Eckhard Strunk mit einem Mofaroller von Königsförde in Richtung Aerzen unterwegs. „Er wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Im gleichen Moment wurde er von einem 16-jährigen Leichtkraftradfahrer überholt. Es kam zum Zusammenstoß.“

Auf der K 37 bei Gellersen erlitt um 13.20 Uhr eine 19-Jährige schwere Verletzungen. Ihr VW Golf kam von der Straße ab, prallte gegen eine Feldauffahrt, flog 20 Meter durch die Luft und überschlug sich. Die Fahranfängerin habe versucht, einen Renault Twingo, der von einer Pyrmonterin (41) gesteuert wurde, zu überholen, sagte Ermittler Bleibaum. Als die Renault-Fahrerin an einer Leitbake, die am rechten Fahrbahnrand stand, vorbeifuhr, dürfte sich die Überholerin erschrocken und das Steuer verrissen haben, meint die Polizei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt