weather-image

Cartoons von Martin Perscheid in der Domänenburg / Eröffnungsfeier mit Laudator Bernd Gieseking

Ausstellung des „Meisters der Reduktion“

Aerzen. „Ein selbstironischer Meister, der um seine Qualitäten weiß“, mit diesen Worten beschrieb Bernd Gieseking den Cartoonisten Martin Perscheid, dessen Werke derzeit in der Aerzener Domänenburg ausgestellt werden. Während der Ausstellungseröffnung hielt Kabarettist Gieseking die Laudatio auf den Karikaturisten Perscheid, dessen Kunst zwischen Komik und Pop-Art liegt. Über sich selbst sagt Gieseking, dass er in seiner Kölner Zeit acht Jahre lang jeden Morgen schon vor dem Frühstück im „Perscheid-Rausch“ war.

veröffentlicht am 27.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_4096799_lkae108_28.jpg

Autor:

Andrea Gerstenberger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Perscheids Comics in über 50 Zeitungen

Es war ein vergnüglicher Nachmittag mit moderner Kunst in den alten Mauern der Burg. Und das lag sowohl an Perscheids Texten und Bildern – diese als Zeichnungen zu bezeichnen, wäre ungerecht – aber natürlich vor allem auch an Bernd Giesekings launiger Einführung in das Werk des Künstlers.

In Aerzen durch seinen satirischen Jahresrückblick ein guter Bekannter, entpuppte sich Gieseking auch als enger Kenner und Freund von Martin Perscheid, der, wohnhaft in Wesseling bei Köln, in Giesekings Augen „ein Meister der Reduktion“ ist.

Geradezu boshaft, sagen Kritiker, reduziere Perscheid das Äußere seiner Figuren auf die denkbar negativsten Merkmale und stattet sie mit den gröbsten menschlichen Unzulänglichkeiten aus, die wir alle kennen. Seine Männchen haben eine dicke Nase, meist keinen Mund, eine Brille statt Augen und nur zu gern lachen wir über die Alltagsdramen, die sie täglich in der „Frankfurter Rundschau“, der „Süddeutschen Zeitung“ oder im Satiremagazin „Titanic“ zu bestehen haben. Über 50 Tageszeitungen beliefert Martin Perscheid mit seinen erfolgreichen Cartoons.

2 Bilder

Bernd Gieseking erzählte in seinem Vortrag von seinen persönlichen Lieblingscartoons und warb dafür, nicht nur den Witz zu sehen, sondern auch einen Blick für die bildnerischen Fähigkeiten des „Meisters der Klo-Witze“ zu haben. Über die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit Caricatura Galerie für Komische Kunst im Kultur Bahnhof Kassel möglich wurde, sagte Bürgermeister Bernhard Wagner: „Für mich ist diese überregionale einmalige Ausstellung der Höhepunkt nicht nur dieses Jahres, sondern vielleicht auch der letzten.“ Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 1. Juni an den Wochenenden in der Domänenburg Aerzen und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Die Comics von Martin Perscheid werden noch bis zum 1. Juni in der Aerzener Domänenburg ausgestellt.

Copyright: 2009 Martin Perscheid/ distr.bulls.

Fotos: ag



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt