weather-image
21°

Zu geringes Interesse bei Ausstellern und Besuchern lässt Veranstaltung an der Domänenburg sterben

Aus für den Frühlingsmarkt

Aerzen. Die Gerüchteküche brodelte bereits seit einigen Wochen. Jetzt folgte auch die offizielle Mitteilung durch den Ortsrat: Eine dritte Auflage des Frühlingsmarkts in und rund um die Aerzener Domänenburg wird es in diesem Jahr nicht geben. „Das Interesse der Aussteller am Frühlingsmarkt war einfach zu gering“, erklärt Ortsbürgermeisterin Almut Hänel zur Begründung der Absage.

veröffentlicht am 15.04.2015 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_7705362_lkae_Fruehlingsfest_2014_1604.jpg

Autor:

Sabine Brakhan
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

2013 legten Ortsrat und Flecken Aerzen aufgrund des stetig sinkenden Publikumsinteresses und der für Freiluftmärkte unattraktiven Jahreszeit die beiden traditionellen Aerzener Jahrmarkttermine Anfang Februar und Anfang November zusammen und veranstalteten erstmals einen Frühlingsmarkt im März. Die Resonanz auf die Neuerung war überwiegend positiv, das Publikum größtenteils zufrieden – allerdings sollte der Termin nach der Auswertung der Besucherumfrage ein wenig nach hinten verschoben werden. Aus März wurde im letzten Jahr dann der Veranstaltungsmonat April und das Wetter machte den Veranstaltern und Ausstellern mit sintflutartigen Regenfällen einen dicken Strich durch die Rechnung. „Die Besucher flüchteten vor den Regenmassen oder blieben gleich ganz zu Hause. Einige Standbetreiber packten durchnässt ihre Waren ein und der Markt fand teilweise ein vorzeitiges Ende“, erinnert sich die Ortsbürgermeisterin.

In diesem Jahr wollte man wettermäßig mit dem Frühlingsmarkt eigentlich auf der Sonnenseite stehen und so einigten sich die Mitglieder des Aerzener Ortsrats auf den Samstag vor Muttertag – also den 9. Mai – als Termin für den dritten Aerzener Frühlingsmarkt.

Allerdings finden im Wonnemonat Mai ganz offensichtlich auch an anderen Orten bereits zahlreiche traditionelle Freiluftmärkte statt, sodass Marianne Klenke, die Marktbeauftragte bei der Gemeinde Aerzen, auf ihre zahlreichen Anfragen bei den kommerziellen Ausstellern überwiegend Absagen bekam.

Angesichts des immensen Organisationsaufwands der traditionellen Aerzener Jahrmärkte beziehungsweise der Alternativlösung Frühlingsmarkt und des über die Jahre stetig abnehmenden Publikumsinteresses an diesem Angebot fragt sich Aerzens Erster Gemeinderat Andreas Wittrock, ob Veranstaltungen dieser Art auf der einen Seite von der Kommune überhaupt noch zu leisten sind und auf der anderen Seite vom Publikum noch als zeitgemäß und damit besuchenswert empfunden werden. „Hier sind neue Ideen und das Engagement von Bürgern und Vereinen gefragt“, meint Wittrock.

Im letzten Jahr konnten der Flecken Aerzen und der Ortsrat im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des Wochenmarktes gleichzeitig 500 Jahre Marktrecht feiern. Ursprünglich wurde auf den traditionellen Jahrmärkten in Aerzen am ersten Donnerstag im Februar und November vom Vieh bis hin zu Lebensmitteln fast alles gehandelt. Allerdings sind diese Zeiten längst Vergangenheit und Jahrmärkte dienen vorrangig dem Freizeitvergnügen des Publikums.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?