weather-image
28°
Bunt und vielfältig präsentieren sich die verschiedenen Vereine und Institutionen beim Festival der Vielfalt

Auch Geburtstagskinder dabei

AERZEN.Festival der Vielfalt – der Name war Programm: Bunt und vielfältig präsentierten sich die verschiedenen Vereine und Institutionen bereits zum dritten Mal auf wechselndem Terrain den rund 700 Besuchern.

veröffentlicht am 24.06.2018 um 20:00 Uhr

Eine Erfolgsgeschichte wurde fortgeschrieben: Das vielfältige Festivalangebot der verschiedenen Vereine und Institutionen kam bei den Besuchern an.
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Während das damals noch „alte“ Freibad ursprünglich einmal den Anfang machte, und die Erfolgsgeschichte vor zwei Jahren rund um die Domänenburg fortgeschrieben wurde, durfte sich diesmal das gerade erst sanierte Umfeld der Hummetalsporthalle mit dem angrenzenden Oberschulgelände als Festivalaustragungsort empfehlen.

Zumindest einen Vorteil gegenüber dem wettergeplagten Hurricane-Festival in Scheeßel hatte die vielfältige Präsentation in Aerzen allemal: Der Schlamm und Dreck hielt sich Dank der gerade erst fertiggestellten Pflasterung des Platzes vor der Sporthalle in Grenzen, obwohl offensichtlich war, dass die Arbeiter rundherum noch für einige Zeit beschäftig sein werden, bis der letzte Teil der Bauarbeiten zur Fertigstellung der Trennwasserkanalisation im alten Ortskern abgeschlossen und alle Wege umzu wieder ohne Gummistiefel passierbar sein werden.

Trotz der zu erwartenden baustellenbedingten Einschränkungen hatten Net-Fleck-Koordinatorin Nicole Lubetzky und ihr Team das Festival hier positioniert, denn vor genau 50 Jahren konnte die Hummetalsporthalle ihren trieb aufnehmen, und im selben Jahr wurde auch die Damen-Gymnastiksparte des MTSV gegründet. Haben damit erst vor einem halben Jahrhundert die Frauen den Männerturn- und Sportverein erobert? „Zumindest dauerhaft: Anfang der 1950er-Jahre war erstmals versucht worden, Frauensport im Verein zu etablieren. Allerdings fehlten damals das entsprechende Durchhaltevermögen und wahrscheinlich auch die Räumlichkeiten. Geturnt wurde nämlich im Gasthaussaal“, berichtet die Vorstandssprecherin des MTSV, Angelika Dreier. Sie bekleidete übrigens in den 1990er-Jahren als erste Frau ein Amt in der dreiköpfigen Vorstandsspitze des 114-jährigen Traditionsvereins. Mit der Sporthalle und den Frauen kam dann auch die Vielfalt ins Sportangebot des MTSV, wie Angelika Dreier zur Vereinsentwicklung weiter berichten kann. Und zur Festivalvielfalt trug der MTSV nicht nur mit sportlichen Darbietungen und Spielen bei, sondern hatte mit der Foto-Box den Publikumsmagneten schlechthin aufgefahren. „Einfach klasse!“, fand auch Holger Engelschmidt, als er das nicht alltägliche Familienfoto in Händen hielt.

Spielspaß als Sumoringer, auch das bot das Festival der Vielfalt.
  • Spielspaß als Sumoringer, auch das bot das Festival der Vielfalt.
270_0900_97661_lkae333_2506.jpg
„Mutter-Kind-Turnen“ (oben) und Hochstapeln erwünscht.
  • „Mutter-Kind-Turnen“ (oben) und Hochstapeln erwünscht.

Und wo wir schon einmal bei den Geburtstagskindern sind: Vor zehn Jahren erweiterte die Evangelische Kirchengemeinde Aerzen ihr Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche mit der Gründung des Pfadfinderstamms „Eversteiner Löwe“. Mit der großem Jurte, einem Lagerfeuer und der Stockbrotbäckerei trotzten sie dem etwas unbeständigen Festivalwetter auf dem Außengelände der Oberschule und konnten sich über mangelndes Besucherinteresse nicht beklagen. So ein Lagerfeuer lockt!

Rosenhochzeit kann Nicole Lubetzky mit ihrer Aerzener Jugendarbeit feiern. In den letzten zehn Jahren ist es ihr gelungen, diesem Bereich völlig neu zu strukturieren und auszubauen, und dessen Stellenwert sowohl in den Augen der Politik als auch innerhalb der Öffentlichkeit deutlich zu steigern. Eines der Früchte ihrer Arbeit: Vor fünf Jahren konnte Net-Fleck Aerzen, ein Netzwerk örtlicher Vereine und Institutionen an den Start gehen und letztendlich das bunte Fest der Möglichkeiten innerhalb der Gemeinde erst möglich werden lassen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare