weather-image
16°

Umstrittene Mox-Brennelemente sollen nicht zum Einsatz kommen / 1400 externe Fachkräfte vor Ort

Atomkraftwerk geht für Revision vom Netz

Grohnde (cb). Das Atomkraftwerk Grohnde ist seit gestern zum jährlichen Brennelementewechsel und der damit verbundenen Anlagenrevision für mehr als zwei Wochen vom Netz. Während des Stillstandes werden 52 der insgesamt 193 Brennelemente des Reaktorkerns gegen neue ausgetauscht. Nach Angaben von Dr. Petra Uhlmann, Sprecherin von e.on Kernkraft, handelt es sich dabei um neue Uran- und nicht um Mox-Brennelemente. Das Kraftwerk habe in den ersten drei Monaten dieses Jahres die für die Revision erforderlichen Brennelemente erhalten. Dazu seien sechs Transporte aus Lingen und Schweden durchgeführt worden, so Uhlmann.

veröffentlicht am 06.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 10:41 Uhr

Für die externen Fachkräfte wurde für die Zeit der Revision ein


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt