weather-image
23°

Trotz Boom bei Fertiggerichten: Kurse mit Sterne-Koch Achim Schwekendiek haben Hochkonjunktur

Arbeit in der Küche bleibt für viele ein Genuss

Groß Berkel (ag). Das Geschäft mit Fertiggerichten boomt. Was 1909 mit Julius Maggis Brühwürfel begann, lässt heute kaum einen kulinarischen Wunsch offen, der nicht innerhalb weniger Minuten mit Hilfe einer Mikrowelle erfüllt werden kann – und ein Großteil der Bevölkerung macht für die tägliche Nahrungsaufnahme regen Gebrauch davon. Nicht so die Schüler aus den Kochkursen von Sternekoch Achim Schwekendiek, die in diesen Tagen stattfinden. In der Kochschule des Küchenstudios Schütte in Groß Berkel haben zehnmal im Jahr jeweils 14 Teilnehmer die Möglichkeit, dem Gourmetchef des Schlosshotels Münchhausen über die Schulter zu schauen und unter Anleitung Fische zu filetieren, Garnelen den Darm zu ziehen oder Pfirsiche zu enthäuten wie an diesem Abend. Alles ein gemeinsames Essen, das garantiert frei von Glutamat und Konservierungsstoffen ist. Bei den Kursen im Schlosshotel, die in einem Wochenendarrangement angeboten werden, sind es jeweils acht bis zehn Schüler, denen Achim Schwekendiek seine Kunst näherbringt.

veröffentlicht am 18.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_4383565_lkae101_1910.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Nachfrage in der Kochschule Schütte ist groß. „Wir haben im Juni 2009 damit angefangen, und inzwischen sind die Kurse oft gleich nach Bekanntwerden des jeweiligen Themas ausgebucht“, erzählt Dirk Schütte. An diesem Abend stehen Tapas auf der Karte, und was sich erst nicht nach Grand Cuisine anhört, findet schnell die Begeisterung der Kochschüler. So versucht sich Andreas Stich nach kurzer Anleitung gleich in der Königsdisziplin und rückt einem Kabeljau mit dem Filetiermesser zu Leibe, während Marlies Lorenz-Lity gemeinsam mit dem Ehepaar Büthe Geflügelkroketten formt und ausbackt. „Für mich ist Kochen absolute Entspannung. Vom Aussuchen des Rezeptes über die Gedanken, wo bekomme ich welche Kräuter, bis zum Kochen selbst, konzentriere ich mich voll und ganz auf das, was ich tue und kann so wunderbar vom Alltagsstress abschalten“, begründet Marlies Lorenz-Lity ihren Spaß am Selberkochen.

Schwekendiek hat die Erfahrung gemacht, dass die Motivation seiner Schüler ganz unterschiedlich ist. „Es gibt die, die was lernen wollen, aber auch die, die einfach einen schönen Abend verbringen möchten mit etwas Leckerem zu essen“, berichtet er. Bei den Kursen im Schloss seien immer mal Kochkurs-Touristen dabei, die zum Beispiel bei Johann Lafer oder Lea Linster schon waren und nun sehen wollen, wie es Achim Schwekendiek macht. Seine eigenen Beweggründe, an einem freien Tag in der Küche zu stehen und sich über die Schulter schauen zu lassen, sind dagegen andere. „Ich möchte das Bewusstsein für Produkte und Arbeitsabläufe schärfen. Den Leuten zeigen, warum wir schon morgens anfangen zu kochen, wenn sie erst abends zum Essen kommen.“ Aber es mache auch Spaß, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen – hat er doch sonst wenig Gelegenheit dazu in seiner Küche.

Andreas Stich (rechts) versucht sich unter den Augen von Achim Schwekendiek im Filetieren eines Kabeljaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?