weather-image
11°

Sanierung kostet knapp eine Million Euro

An der Turnhalle rücken die Bagger an

Groß Berkel (cb). Lange Zeit mussten sich die Groß Berkeler gedulden, nun beginnt dank umfangreicher Fördergelder die energetische Sanierung der Turnhalle an der Grundschule. Bauarbeiter rückten mit Baggern an, um an der Rückseite der Halle zum Feld hin die Tiefbauarbeiten aufzunehmen. „Wir gehen bewusst abschnittsweise vor, um die Belastungen und Gefahrenquellen für die Schüler gering zu halten“, so Hans Jäger vom zuständigen Architekturbüro. Für Gemeindeverwaltung und Politik wichtig: dass der Startschuss überhaupt in diesem Jahr erfolgt ist – denn das ist wegen der Zuschüsse notwendig. Und der zweite wichtige Termin: Sollte der Winter nicht zu große Probleme bereiten, könnte die Sporthalle mit dem Baujahr 1937 bis zum Juni fertig sein. Bei einem kalkulierten Kostenumfang von rund 950 000 Euro geht es um eine reine Sanierung, bei der keine räumlichen Veränderungen vorgesehen sind. Das Architektenbüro und Erster Gemeinderat Andreas Wittrock betonten, dass die Bauabschnitte in Absprache mit der Schulleitung und den Vereinen geplant werden, um den laufenden Betrieb so wenig wie möglich zu beeinträchtigen und Ersatzräume für den Sportbetrieb zu schaffen. In der Sitzung des Bauausschusses stellte Rainer Messmann vom Architektenbüro auch Details wie Farbgestaltung und Leuchten vor. Für die Politik besonders bedeutsam: Durch die energetische Sanierung lassen sich die Betriebskosten für Strom und Gas nahezu halbieren. Mit Genugtuung äußerten sich dazu Burkhard Schraps (SPD) und Ausschuss-Vorsitzender Friedel-Curt Redecker (CDU). „Das ist ja mit ein Grund für die Sanierung: Dass wie auch etwas für die Umwelt tun.“

veröffentlicht am 09.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_4214486_lkae101_10.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Startschuss für die Bauarbeiten: Klaus Wendt legt das Fundament frei. Foto: ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt