weather-image

Pfähle sollen ihr Alter preisgeben

Am Grohnder Fährloch: Archäologen nehmen Holzproben

GROHNDE. Seit mehreren Wochen ragen sie am Grohnder Fährloch aus dem Wasser: neun Eichenpfähle – wuchtig, am Kopf abgewetzt und Jahrhunderte alt. Nun wollen Archäologen des niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege dem Alter der hölzernen Pfosten auf den Grund gehen.

veröffentlicht am 11.11.2018 um 14:16 Uhr
aktualisiert am 12.11.2018 um 10:23 Uhr

Die Köpfe von neun Exemplaren Jahrhunderte alten Holzpfählen ragen an der Grohnder Fähre aus dem Wasser. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt