weather-image
22°

50 Jahre Grundschule in Groß Berkel / Das erste Einschulungsfoto steht für viele Geschichten

Altes Bild weckt Erinnerungen

Aerzen. Aerzens Ortsbürgermeisterin Almuth Hänel (geb. Beiße) kann sich noch genau an ihren ersten Schultag erinnern, genau wie Bäckermeister Frank Zibuhr und die Groß Berkelerin Renate Lücke (geb. Tiller). Alle drei gehörten zum ersten Jahrgang, der am 17. April 1963 in die damals neu errichtete Schule an der Ohrschen Straße in Groß Berkel eingeschult wurde. Das obligatorische Gruppenfoto zeigt die Abc-Schützen auf der Bühne der angrenzenden Sporthalle. Jeder bekam nach der Begrüßung durch den damaligen Rektor Walter Klecha zum Schulstart ein Lebkuchenherz mit seinem Namen umgehängt. „Die Herzen stammten aber nicht aus unserer Backstube“, da waren sich Vater und Sohn Zibuhr beim Betrachten des Bildes schnell einig. Und für Erinnerungen gibt es nun gute Gelegenheiten: Die Grundschule blickt auf ihr 50-jähriges Bestehen zurück.

veröffentlicht am 27.08.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_6560705_lkae107_2808.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?