weather-image
28°
Einige Händler zogen vom Dorfmittelpunkt „Kathers Hof“ in Groß Berkel an die Bundesstraße

Als Parkplatz beliebt, als Marktplatz verschmäht

Groß Berkel (sbr). Er schien auf den ersten Blick als optimaler Standort für den Wochenmarkt in Groß Berkel: der sogenannte „Kathers Hof“, der freie Platz nahe der Kirche inmitten des alten Ortskerns. Doch mussten die Initiatoren und auch die Markthändler im Laufe von wenigen Monaten feststellen, dass das unbefestigte Areal bei den Einwohnern als Parkplatz weitaus beliebter war denn als Marktplatz.

veröffentlicht am 29.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 00:21 Uhr

270_008_4145442_lkae101_30.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Bei Regenwetter kann der Platz nur mit festem Schuhwerk oder Gummistiefeln betreten werden, und wenn es dann mal länger trocken war, staubt es dort ordentlich“, lautet das Urteil vieler Bürger über den ihrer Meinung nach nicht geeigneten Ort für einen Wochenmarkt. Bevor sich der Donnerstagnachmittag als Markttag bei den Dorfbewohnern richtig etablieren konnte, blieben nach und nach die Anbieter weg, was den Wochenmarkt nicht unbedingt attraktiver machte. „Am Ende bestand der ganze Markt noch aus dem Schlachterei-Verkaufswagen ,Uropa Gustav‘ von Manuela Schürmann aus Gehrden-Leveste und meinem Obst- und Gemüsestand mit dem zusätzlichen Angebot von Eiern sowie hausgeschlachteter Wurst. Wir kamen uns auf dem großen Platz recht verloren vor“, erzählt Hartwig Siever aus Multhöpen.

Für die beiden Marktbeschicker gab es nur zwei Möglichkeiten: Den Marktstandort aufzugeben wie die übrigen Händler, oder sich nach einem anderen Platz umzusehen. „Wir haben mittlerweile hier in Groß Berkel unsere Stammkunden. und so haben wir uns an Wolfgang Schütte, Inhaber des Küchenstudios Schütte, gewandt, der uns gern seinen Parkplatz an der Bundesstraße am Donnerstagnachmittag als Standort für unsere beiden Verkaufswagen zur Verfügung stellt“, fügt Manuela Schürmann an.

Rückkehr nach

der Dorferneuerung?

Zu den treuen Kunden der beiden Markthändler gehört Ingrid Schönfelder. Sie begrüßt den neuen Standort, denn sie wohnt vom alten Dorfkern gesehen jenseits der Bundesstraße. „Der Weg bis zu Kathers Hof war mir für einen Marktbesuch immer zu weit“, erzählt die Groß Berkelerin. „Die Markthändler hier kann ich gut zu Fuß erreichen und mich so mit frischen Waren eindecken“, erklärt Ingrid Schönfelder weiter. Freuen würde sie sich über ein erweitertes Angebot. „Käse und Fisch wären toll, vielleicht auch Tee und Gewürze“, regt sie an.

Ingrid Schönfelder ist Stammkundin am Gemüsestand von Hartwig Si
  • Ingrid Schönfelder ist Stammkundin am Gemüsestand von Hartwig Siever. Sie ist begeistert vom frischen Angebot am Donnerstag – und der neue Standort ist für sie leichter erreichbar.

„Der Wunsch nach einem Wochenmarkt auf Kathers Hof wurde an den Ortsrat herangetragen und dort beschlossen“, ruft Bürgermeister Bernhard Wagner in Erinnerung. „Die Verwaltung hatte somit den Auftrag, einen geeigneten Termin zu finden, was sich als sehr schwierig herausstellte. Alle attraktiven Termine waren bereits mit Wochenmärkten im gesamten Landkreis belegt, sodass wir auf den weniger attraktiven Donnerstagnachmittag ausweichen mussten, an dem sechs bis acht Marktbeschicker ihre Waren in Groß Berkel anbieten wollten.“ Die Gemeindeverwaltung setzt nun auf die Dorferneuerung, bei der die Umgestaltung von „Kathers Hof“ oberste Priorität hat. „Diese Maßnahme wird mit großer Dringlichkeit vorangetrieben, um dort einen multifunktionalen Platz entstehen zu lassen, der gleichzeitig als Park-, Markt- und Festplatz genutzt werden kann“, erläutert der Bürgermeister weiter. „Dann werden wir das Projekt ,Wochenmarkt in Groß Berkel‘ noch einmal aufgreifen.“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare