weather-image

Emmerthaler Buchwoche: Kulinarische Lesung mit unterhaltsamen Geschichten ist ein voller Erfolg

Als die Lipper ihren Hermann verkaufen wollten

Emmerthal. Linsensalat, Fischpralinen und Tomaten-Mozzarella-Stäbchen, dazu ein Glas Wein und dann genüsslich zuhören, wie die Lipper ihren Hermann nach Dubai verkaufen wollten. Das kam an beim Publikum der kulinarischen Lesung der Emmerthaler Buchwoche im Haus Elise. Dass die Erwartungen hoch waren ließ sich daran ablesen, dass die Karten für die Premiere und den Zusatztermin am nächsten Donnerstag bereits vergriffen, bevor der Vorverkauf offiziell begonnen hatte, und die Hoffnungen der Besucher wurden voll erfüllt, wie der große Beifall bestätigte.

veröffentlicht am 03.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_4098837_lkae101_04.jpg

Autor:

Andrea Gerstenberger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Küche der gastgebenden Upmeier Altenpflegeheime unter Ulrich Mundhenk überzeugte mit leckerem Fingerfood und Getränken und das Lese-Ensemble um Angelika Wüstenfeld-Schulz vom Buchladen am Markt hatte dazu literarische Leckerbissen ausgesucht, die sich heiter um das Thema des Abends „Futsch und Weg“ rankten.

Der Hamelner Autor Oliver Tüllmann las seine Geschichte über ein Schnäppchen im Internet, dass in den Weiten der Bites und Bytes verschwunden war, um später unverhofft im Schaufenster eines Antiquitäten-Geschäftes wieder aufzutauchen. Marita Kalmbach-Ließ unterhielt mit den „Leiden einer jungen Kassiererin“ und mit dem Text „Vergesslich“ von Marita Bogdan, der amüsant vorgetragen davon erzählte, wie kompliziert doch der Tratsch über die besten Freunde im allgemeinen und das Leben im besonderen werden kann, wenn man vergesslich wird.

So richtig Spaß hatte das Publikum dann mit dem „Varusfluch“ der Detmolder Autoren Reitmeier und Tewes.

Sie waren im vergangenen Jahr Gäste der Buchwoche und haben eine große Fangemeinde unter den Krimifans im Landkreis Hameln-Pyrmont.

Andreas Grossmann und die lippischen Nachbarn

Der Niedersachse lacht ja gern mal über den lippischen Nachbarn und die Geschichte, darauf reingefallen zu sein, dass ein Scheich aus Dubai die Hermannstatur kaufen wollte, eignete sich, passend zur 2000-Jahrfeier der Varusschlacht, hervorragend dafür. Was aber auch an der Präsentation von Andreas Grossmann lag. Er las nicht, er trug vor, und das sehr überzeugend. Ging es doch um Kommunalpolitiker und da kennt er sich aus, der Emmerthaler Bürgermeister.

Moderator Frank Woltemate präsentierte in Entertainerqualität Gedanken zu Verlieren und Wiederfinden, materiellen und ideellen Verlusten und zur Bankenkrise. Ein erfolgreicher Abend für das Kulturleben in Emmerthal, der laut Gastgeber Jürgen Upmeier auch im nächsten Jahr seine Fortsetzung finden wird.

Angelika Wüstenfeld-Schulz, Oliver Tüllmann, Frank Woltemate, Marita Kalmbach-Ließ, Andreas Grossmann und Ulrich Mundhenk (von links) locken mit kulinarischen und literarischen Leckerbissen.

Foto: ag



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt