weather-image
×

Betreiber verweist auf Weltrekord bei Stromproduktion in 35 Jahren

AKW: Stolz auf die Bilanz – doch den Rückbau fest im Blick

EMMERTHAL. Eine Bilanz besonderer Art präsentiert Preussen Elektra als Betreiber des Atomkraftwerkes Grohnde: Das Unternehmen erinnert daran, dass das AKW seit 35 Jahren Strom ins Netz einspeist – und damit einen Weltrekord bei der Produktion weiterhin einhält. „Seit diesem Tag hat das Kraftwerk 384 Milliarden Kilowattstunden Strom produziert“, heißt es in der Mitteilung der Betreiber.

veröffentlicht am 09.09.2019 um 12:34 Uhr
aktualisiert am 09.09.2019 um 13:10 Uhr

„Mit dieser Strommenge ist das Kraftwerk noch immer weltweit einzigartig: Bislang hat keine Einzelblockanlage weltweit so viel Strom erzeugt.“

Während die Eon-Tochter zuletzt bundesweit Schlagzeilen machte wegen des Rechtsstreits mit dem schwedischen Konzern Vattenfall wegen des millionenschweren Reststromkontingents für Grohnde, beleuchtet dieser historische Rückblick die Erfolgsseite. Am 5. September 1984 um genau 14.11 Uhr synchronisierte der damalige Direktor der Preußischen Elektrizitäts-Aktiengesellschaft, Walter Suchanek, den Generator mit dem Stromnetz. Laut Nachfolge-Unternehmen knackte das Kraftwerk bereits im Frühjahr 2016 als erste Einzelblockanlage weltweit die 350-Mrd.-Kilowattstunden-Marke. „Und damit ist das KWG nicht nur Weltmeister in der Stromerzeugung, sondern auch Klimaschützer allerersten Ranges“, bilanziert Preussen Elektra unter Hinweis auf die CO2-Einsparungen im Vergleich zu einem Kohlekraftwerk.

Mit Stolz blicke die Belegschaft mit 500 Beschäftigten auf das Ergebnis zurück, wird der Grohnder Anlagenleiter Anlagenleiter Michael Bongartz zitiert. „Mit hoher Professionalität und großem persönlichen Einsatz haben sie dafür gesorgt, dass das Kraftwerk zuverlässig seinen Dienst getan hat.“ Das Kraftwerk geht Ende 2021 endgültig vom Netz. Bongartz: „Das nächste Kapitel – die Stilllegung und den Abbau der Anlage - haben wir bereits im Blick. Auch diesen letzten Abschnitt im Leben des Kraftwerks werden wir fachmännisch und umsichtig zu Ende bringen.“

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt