weather-image
25°

AKW: Befunde an Kleinleitungen

Grohnde. Im derzeit abgeschalteten Atomkraftwerk Grohnde sind rissartige Befunde an Kleinleitungen eines Entwässerungssystems festgestellt worden. Wie e.on Kernkraft mitteilt, hatte dies auf den sicheren Betrieb der Anlage keine Auswirkungen.

veröffentlicht am 14.04.2010 um 10:10 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 10:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Grohnde. Im derzeit abgeschalteten Atomkraftwerk Grohnde sind rissartige Befunde an Kleinleitungen eines Entwässerungssystems festgestellt worden. Wie e.on Kernkraft mitteilt, hatte dies auf den sicheren Betrieb der Anlage keine Auswirkungen. Die Fehlerbehebung sei durch Austausch der Bauteile erfolgt. Der Befund sei im Rahmen der zurzeit stattfindenden Revision bei einem planmäßigen Inspektionsprogramm festgestellt worden und liege liegt unterhalb der siebenstufigen internationalen Skala zur sicherheitstechnischen Bewertung von Vorkommnissen in Kernkraftwerken (’Stufe 0‘).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare