weather-image
17°
×

Produktions- und Verwaltungsgebäude der Maschinenfabrik in Shanghai eingeweiht / Derzeit 50 Beschäftigte

Aerzen investiert in Zukunftsmarkt China

Aerzen. Die Aerzener Maschinenfabrik hat 8,5 Millionen Euro in den Zukunftsmarkt China investiert. In Shanghai fand nun die Einweihung des neuen Produktions- und Verwaltungskomplexes statt. Dort sind 50 Mitarbeiter beschäftigt. Derzeit erwirtschaftet das Unternehmen zehn Prozent seines Gesamtumsatzes in China.

veröffentlicht am 23.10.2015 um 12:36 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:03 Uhr

Christian Branahl

Autor

Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige