weather-image
12°

ae12/Birken Aerzen

Aerzen (sbr). Farbige Markierungen weisen bereits darauf hin: Die Birken entlang der Gellerser Straße in Aerzen sollen bald weichen. „Die Wurzeln der Birken heben immer wieder die Pflastersteine im Gehwegbereich an, so dass gefährliche Stolperstellen entstehen“, erklärt der Erste Gemeinderat Andreas Wittrock. Auf diesen Gefahrenbereich sei besonders von älteren Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, mehrfach hingewiesen worden. Mit der Rodung werde bis zur Winterpause auf der Baustelle der Ortsumgehung gewartet, um den Verkehr nicht zusätzlich zu belasten.

veröffentlicht am 08.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_6032347_lkae102_0812.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Verwaltung rechnet damit, dass die Aktion Anfang des kommenden Jahres durchgeführt werden kann. Im Frühjahr sollen neue Bäume gepflanzt werden. Dabei müsse darauf geachtet werden, dass nicht wieder Flachwurzler das Problem mit den Pflastersteinen aufwerfen, aber auch, dass Pfahlwurzler nicht den verrohrten Bachlauf im Untergrund beschädigen, gibt der Gellerser Friedel Diekmann zu bedenken. Auch die Bepflanzung zwischen den Birken war Thema in der Aerzener Ortsratssitzung. Dieter Steup (CDU) fordert, die erst vor wenigen Jahren angepflanzten Hundsrosen zu entfernen, weil sie für einbiegende Verkehrsteilnehmer die Sicht einschränken. Karl-Heinz Frevert (CDU) regt an, die Bepflanzung durch Kies zu ersetzen. Die Bepflanzung mit dichten dornigen Gewächsen entlang der Gellerser Straße war allerdings seinerzeit von den Anwohnern gefordert worden, um der Verunreinigung des über Jahrzehnte vorhandenen Kiesstreifens durch Hundekot entgegenzuwirken.

Gefahren durch falsch parkende Autos wurden in der Ortsratssitzung ebenfalls angesprochen. Obwohl es auf dem Gelände der Aerzener Maschinenfabrik ausreichend Platz gebe, parkten viele Mitarbeiter in den angrenzenden verkehrsberuhigten Bereichen außerhalb der markierten Flächen. An den Einmündungen zur Gellerser Straße komme es immer wieder zu gefährlichen Situationen für Fußgänger und Fahrer. Der Ortsrat bittet die Verwaltung, das Unternehmen und die Polizei noch einmal auf das Problem hinzuweisen und Konsequenzen einzufordern.

Diese Birken

werden fallen Aerzen bannt Stolpergefahr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt