weather-image
17°

Adelgeschlecht zieht in die Domänenburg ein

Emmerthal (gm). Wenn am übernächsten Wochenende der Historische Markt rund um die Aerzener Domänenburg seine Pforten öffnet, ist die Grafschaft Everstein bereits zum dritten Mal dabei.  Wenngleich es das Adelsgeschlecht derer von Everstein nicht mehr gibt, lebt der Kirchohsener Michael Sczesni allerspätestens seit der 1000-Jahrfeier in Ohsen, im Sommer 2004, diese alte Tradition des Mittelalters in historischer und einfühlsamer Weise nach.

veröffentlicht am 27.08.2012 um 17:56 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 06:41 Uhr

Am zweiten Septemberwochenende ist die Domänenburg wieder in mittelalterlicher Hand.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zu seiner Truppe, der Grafschaft Everstein, die eine reine Interessengemeinschaft ist, zählen derzeit weit über 30 Mitglieder, die sich in ihren von ihnen dargestellten Personen einhundertprozentig mit ihren „Vorfahren“ identifizieren. „Du musst schon Ideallist sein, aber auch das Hintergrundwissen haben“ verdeutlicht Michael Sczesni, der im wirklichen Leben Kfz-Meister des Hamelner Polizeifuhrparks ist.

die ganze Geschichte des neu-alten Adelsgeschlechts lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare