weather-image
33°

Aktion hilft Kindern und Jugendlichen

Überraschung für die Tafel-Kunden

Aerzen. Ein Sprichwort sagt: Mit der Freude für den Nächsten beschenken wir uns selber. „Baum der Nächstenliebe“ nennt sich die Aktion, die von Nicole Lubetzky, Koordinatorin für Jugendarbeit beim Flecken Aerzen, und Christine Wenke vom Aerzener Familien- und Kinderservicebüro für die Kinder der Tafelkunden bereits zum zweiten Mal initiiert worden ist. Damit schaffen sie für hilfsbereite Einwohner die Möglichkeit, Kinderweihnachtswünsche zu erfüllen.

veröffentlicht am 22.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:41 Uhr

270_008_7641997_lkae101_2012.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wieder waren die Eltern unter den Aerzener Tafelkunden aufgefordert worden, die Wünsche ihrer Kinder im Wert von bis zu 20 Euro auf einer Wunschkarte zu notieren, die dann von den beiden Organisatorinnen der Aktion an einen Weihnachtsbaum in der Bücherei gehängt wurden. Hier hatten Einwohner die Möglichkeit, die Wünsche entgegenzunehmen und zu erfüllen.

Die Geschenke konnten anschließend im Familien- und Kinderservicebüro abgegeben werden und wurden am letzten Tafel-Ausgabetag vor dem Fest an die Eltern verteilt. „Wir sind überwältigt von der großen Bereitschaft innerhalb der Aerzener Bevölkerung, die Tafelkunden bei der Erfüllung der Wünsche ihrer Kinder zu unterstützen“, erklärt Christine Wenke.

37 Wünsche von Kindern und Jugendlichen im Alter von einem halben Jahr bis 17 Jahre hingen am Baum. Deutlich mehr Aerzener, die Wünsche erfüllen wollten, kamen in die Bücherei. „Diejenigen, die keine Karte mehr am Baum vorgefunden haben, haben wir auf das nächste Jahr vertröstet“, sagt Wenke. Auch Bürgermeister Bernhard Wagner freut sich über den wachsenden Erfolg der Aktion. „Der „Weihnachtsbaum der Nächstenliebe“ wird von der Bevölkerung beobachtet und gelebt. Das ist toll“, so Wagner. Im vergangenen Jahr war das Interesse an der Aktion bereits groß, diesmal überwältigend, bilanziert Nicole Lubetzky. Sie vertritt die Ansicht, dass die Hilfsbereitschaft so groß ist, weil die Gaben direkt vor Ort bleiben.

Im kommenden Jahr soll die Verteilung der Wunschkarten an die Tafelkunden vereinfacht werden, wie Wenke weiter mitteilt. „Es hat sich herausgestellt, dass manche Kunden nicht regelmäßig jeden Mittwoch zur Tafel kommen. Um auch sie erreichen zu können, bieten wir zukünftig an, dass die Wunschkarten auch in der Verwaltung während der regulären Öffnungszeiten abgeholt werden können“, so Wenke. Auch über eine Verteilung der Geschenke außerhalb der Tafel-Ausgabe wird nachgedacht. Und dann konnten die beiden Projekt-Organisatorinnen von noch einer Erfüllung eines ganz großen Wunsches berichten: Dank einer Spende des DRK kann für die Familien unter den Tafelkunden ein besonderes Projekt realisiert werden. Angedacht ist ein gemeinsamer Ausflug. sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?