weather-image
22°

Weser gibt Pfähle alter Brücke frei / Selten zu sehen

Über 400 Jahre lang dem Fluss getrotzt

GROHNDE. Der Pegelstandstand der Weser beträgt momentan gerade einmal 67 Zentimeter: Die Folgen sind zu sehen. Die Latferder Klippen werden schon lange nicht mehr vom Flusswasser überspült. Ein Naturdenkmal liegt bereits trocken. Vom Hajener Hungerstein, einem flachen Findling, ist mittlerweile sogar dessen Unterseite sichtbar. Sichtbar geworden sind nun auch neun Jahrhunderte alte Pfeiler - wahrscheinlich Reste einer Weserbrücke.

veröffentlicht am 04.09.2018 um 12:24 Uhr

Bei niedrigem Wasserstand sind auf der Grohnder Weserseite neun aus der Weser ragende Holzpfähle einer alten Brücke zu sehen. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt