weather-image
16°

Ortsumgehung: Umfangreiche Anpflanzungen sollen Eingriff in die Natur ausgleichen

400 Bäume, 20 000 Sträucher

Aerzen. Seit gut einem Jahr rollt der Verkehr über die Aerzener Ortsumgehung, nun laufen weitere landschaftspflegerische Arbeiten entlang der Trasse. Gut 400 Bäume sind insgesamt gepflanzt worden – Linden, Eichen, verschiedene Ahornarten und Obstgehölze. „Sie wirken sich schon positiv auf das Landschaftsbild aus“, meint Andreas Kuklinski, im Geschäftsbereich Hameln der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr für den Bereich Landschaftspflege zuständig. Auf etwa 300 000 Euro schätzt er die Kosten, die im Zuge des Baus der Umgehungsstraße für die Maßnahmen notwendig werden, um die Eingriffe in die Natur zu kompensieren. Noch angepflanzt werden in diesem Monat beispielsweise nahe der vier Kilometer langen Trasse Schlehen, Weißdorn, Haselnuss, Hartriegel und andere Gehölze, so dass dann zusätzlich 20 000 Sträucher zwischen Selxen und Reher wachsen.

veröffentlicht am 18.11.2014 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:41 Uhr

270_008_7563831_lkae101_1311.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt