weather-image

Mutmaßlicher Unfallverursacher hatte Führerschein auf Probe / Landesstraße bei Hagenohsen bis gestern gesperrt

19-Jähriger erliegt seinen Verletzungen im Krankenhaus

Hagenohsen (ube). Der mutmaßliche Verursacher des schweren Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend gegen 20 Uhr auf der Landesstraße 424 zwischen Latferde und Hagenohsen ereignet hat (wir berichteten), ist tot – der junge Mann sei seinen Verletzungen in der Medizinischen Hochschule Hannover erlegen, teilte Kommissar Dirk Barnert gestern mit. Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen 19 Jahre alten Mann aus Bodenwerder. Vier weitere Männer hatten bei der Kollision teils schwere Verletzungen erlitten. Die Straße zwischen Bückeberg und Weser war mehr als fünf Stunden voll gesperrt. Sie wurde erst gestern um 1.10 Uhr wieder freigegeben. Zur Spurensuche und -sicherung hatte die Hamelner Polizei extra einen Spezialisten aus Hessisch Oldendorf angefordert.

veröffentlicht am 18.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:41 Uhr

Der BMW des mutmaßlichen Unfallverursachers wurde bei der Kollision aufgerissen. Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt